TV4User.de Logo
Die Seite für deutsche Untertitel zu deinen Lieblingsserien
ConstantineThe Big CThe ShieldThe Mob DoctorScandalSamantha Who?The Big Bang TheoryThe ConfessionThe Michael J. Fox ShowLegend Of The SeekerBates MotelHuman Target (2010)Cougar TownThe RichesBonesKingTerra NovaBeing Human (US)Shameless (US)Dracula (2013)AquamanWilfred (US)Modern Family

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV4User.de - Deutsche Serien-Untertitel | Das Original. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sparta

Live Fast, Die Young

Beiträge: 656

Wohnort: NRW /Ruhrgebiet

1

27.05.2008, 11:18

Star-Regisseur Sydney Pollack († 73) ist tot


Filme wie „Tootsie“ machten ihn zur Filmlegende


Die Filmwelt trauert um einen ihrer ganz Großen.

Star-Regisseur, Schauspieler und Produzent Sydney Pollack ist tot. Der 73-Jährige erlag am Montag in seinem Haus in Los Angeles einem Krebsleiden. Das berichtet die „Los Angeles Times“ in ihrer Internetausgabe unter Berufung auf den Sprecher und Freund Pollacks, Leslee Dart.

Pollack, der seine Karriere in den 50er Jahren zunächst als Schauspieler begann, drehte 20 Filme, darunter Erfolge wie „Tootsie“ mit Dustin Hoffman und Jessica Lange, „Der elektrische Reiter“(Robert Redford, Jane Fonda) oder „Die Firma“ mit Tom Cruise und Gene Hackman.

Für „Jenseits von Afrika“ mit Robert Redford, Meryl Streep und Klaus Maria Brandauer in den Hauptrollen erhielt er als bester Regisseur 1985 den Oscar. Insgesamt waren Pollack und seine Filme 46 Mal für den Oscar nominiert.

Pollack galt als Lieblingsregisseur der Hollywoodstars: Sieben Mal stand allein Robert Redford für ihn vor der Kamera. Er drehte u.a. mit Burt Lancaster, Natalie Wood, Robert Mitchum, Al Pacino, Harrison Ford, Nicole Kidman und Barbra Streisand.

Vor der Kamera stand Pollack selbst zuletzt in dem erst vor wenigen Wochen gestarteten Streifen „Verliebt in die Braut“ von Paul Weiland.

Sydney Pollack wurde im Juli 1934 als Sohn russischer Einwanderer in Lafayette/Indiana geboren. 1958 heiratete er die Schauspielerin Claire Griswold, mit der er drei Kinder hat. Sein ältester Sohn kam 1993 in Kalifornien bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. Pollack hinterlässt sechs Enkelkinder.

;(
  • Zum Seitenanfang