TV4User.de Logo
Die Seite für deutsche Untertitel zu deinen Lieblingsserien
Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.Brooklyn Nine-NineTrue BloodThe Michael J. Fox ShowDollhouseElementarySupernaturalThe LeagueThe Hard Times of RJ BergerAre you There, Chelsea?Almost HumanEurekaHuman Target (2010)The Newsroom (2012)HavenSmashCougar TownPrivate PracticeContinuumBates MotelEntourageDefianceDamages

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV4User.de - Deutsche Serien-Untertitel | Das Original. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sparta

Live Fast, Die Young

Beiträge: 656

Wohnort: NRW /Ruhrgebiet

1

28.09.2008, 19:02

Paul Newman ( † 83) Der letzte Held ist tot


Dieser verdammte Krebs! Jetzt hat er die blausten Augen der Welt ermordet!



Es ist vielleicht nicht unbedingt gerecht, einen Menschen auf seine Augen zu reduzieren, aber wenn diese Augen so ungewöhnlich schön und so unfassbar blau sind, wie die von Paul Newman, ist es zumindest verständlich.

Mit diesen blauen Augen hat der große Paul Newman niemals Gelb, Rot, Grün, Azur oder Purple gesehen, er war blind für bunt.






Auf den letzten Fotos, die wir von ihm kennen, versteckt Paul Newman diese Augen hinter dunklen Brillen, weil sie fahl geworden waren und matt. Die Chemotherapie hatte Schuld daran, aber eigentlich natürlich der verdammte Krebs.

Ganz am Ende haben die Karzinome also auch ihn erledigt und der Himmels-Regisseur hat jetzt einen Helden mehr, mit dem er Gottes-Kino inszenieren kann. Aber wir hier unten haben einen Helden verloren. Und viele glauben: den letzten.


Newman, 1925 geboren, kam aus reichem Elternhaus, war Funker im Krieg, fand früh zum Theater, zum Film. Sein erster Film („Der silberne Kelch“) war noch ein Flop, danach keiner mehr. Newman war während seiner langen Karriere zehn Mal für einen Oscar nominiert, nur ein Mal konnte er diesen Preis gewinnen, und zwar 1987 für die beste männliche Hauptrolle in Martin Scorseses "Die Farbe des Geldes" – ein Jahr, nachdem er 1986 von der Academy bereits für sein Lebenswerk geehrt wurde.
Seinen letzten Credit in einem Film hatte Newman 2006 als Originalstimme des Doc Hudson in "Cars", seinen letzten Auftritt in einem Kinofilm hatte er 2003 in "Road to Perdition", wofür er ebenfalls für einen Oscar nominiert war. Weitere Stationen seiner bemerkenswerten Karriere waren Klassiker wie "Der Clou" (1973), "Butch Cassidy und Sundance Kid" (1969), "Haie der Großstadt" (1961) oder "Katze auf dem heißen Blechdach" (1958 ).
Der größte Erfolg trotzdem: 50 Jahre Ehe mit Joanne Woodward, keine Skandale, nur Liebe und Respekt.

Liebe und Respekt, wenn es das ist, was einem Menschen entgegengebracht wird, hat man ihn gut ausgerüstet. Für das Leben. Und für alles danach.


R.I.P.

;(

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sparta« (28.09.2008, 19:12)

  • Zum Seitenanfang

SubOptimal Männlich

Subberman

Beiträge: 465

Danksagungen: 1345

Wohnort: Hauptstadt

Beruf: Selbstständig

2

28.09.2008, 19:52

Schöner Artikel, auch wenn der Anlass traurig ist. Genau dies wollte ich auch mit meiner Bewertung des Threads ausdrücken. Ist in der Tat bitter, wenn die ganzen Kindheitshelden langsam wegsterben.
  • Zum Seitenanfang

Shade Männlich

Set-Praktikant

Beiträge: 27

Wohnort: obervolta

Beruf: Plastikspielzeugfarbentester

3

28.09.2008, 20:48

Die Guten sterben leider immer zu früh.........

ka wie man die nächsten 10-20 jahre verkraften soll bei den ganzen alten richtig guten schauspielern die ins hohe oder höhere alter kommen
  • Zum Seitenanfang