TV4User.de Logo
Die Seite für deutsche Untertitel zu deinen Lieblingsserien
SupernaturalBack In The GameMasters of SexCougar TownRevengeLifeDads (2013)The Secret CircleRevolution (2012)Necessary RoughnessTwo and a Half MenPerson of InterestBeauty and the Beast (2012)HannibalLuckHuntedCrossbonesThe Goodwin GamesAwakeThe StrainMerlinTravelerThe Closer

Kelzi Weiblich

Picture Wonder Girl

Beiträge: 2 233

Danksagungen: 2038

Wohnort: Virginia, USA

1

04.09.2012, 17:17

Grimms Buch der Wesen - Season 2


Hier stellen wir euch alle Wesen vor, die in Staffel 2 neu vorgestellt werden.
Alle anderen Wesen, findet ihr dann bei Staffel 1.
Viel Spaß beim Erforschen.
  • Zum Seitenanfang

Kelzi Weiblich

Picture Wonder Girl

Beiträge: 2 233

Danksagungen: 2038

Wohnort: Virginia, USA

2

04.09.2012, 17:35

Folge 1 & 2 - Der Mauvais Dentes



Ein furchterregendes, tigerähnliches Wesen mit Säbelzähnen.

Der Mauvais Dentes (was aus dem französischen in etwa mit "böser Zahn" übersetzt werden kann)
ist intelligent, schnell und unglaublich tödlich. Es gibt nicht mehr viele von ihnen auf der Welt,
aber laut den Legenden der Grimms, ist er eine bösartige Tötungsmaschine, mit der Fähigkeit
allein ganze Städte auszulöschen.

Er besitzt den Ruf, mit seinen Opfern zu spielen, bevor er sie tötet, fast wie eine Katze mit ihrer Beute.
Wenn er sich verwandelt, treten riesige Zähne hervor, mit denen er in seinen Opfern Stickwunden
hinterlässt, die einen Durchmesser von bis zu 2,5 cm haben können.
  • Zum Seitenanfang

Kelzi Weiblich

Picture Wonder Girl

Beiträge: 2 233

Danksagungen: 2038

Wohnort: Virginia, USA

3

05.09.2012, 01:37

Folge 3 - Die Coyotl



Coyotl sind kojotenähnliche Wesen, die in Rudeln leben. Wenn man also einem einzelnen Coyotl begegnet,
kann man gewiss sein, dass noch andere in der Nähe sind.
In der Beziehung sind sie wie die Mafia - einmal im Rudel drin, kommt man nur tot, dort wieder raus.

Die Reinheit des Rudels zu schützen, ist die oberste Priorität, weshalb eine reinblütiges Coyotl-Weibchen,
am ersten Vollmond nach ihrem 17. Geburtstag für das sogenannte "Aseveracion" auserwählt wird.
"Aseveracion" bedeutet soviel wie Fruchbarkeitsritual, bei dem das Mädchen in einer Matrix festgebunden wird,
die Furchtbarkeit und Unsterblichkeit für das Rudel bringen soll.
  • Zum Seitenanfang

Kelzi Weiblich

Picture Wonder Girl

Beiträge: 2 233

Danksagungen: 2038

Wohnort: Virginia, USA

4

18.09.2012, 02:28

Folge 4 - Fluvus Pestilentia




"Dann kam eine tödliche Krankheit, welche Pest genannt wurde und sich in Gelb zeigte.
Verstoßt diese, mit den gelben Malen und töted die Quelle, bevor sie sich ausgebreitet."


So wurde diese Kranheit genannt, die wie sich herausstellte, nur Wesen befällt, sich rasend schnell ausbreitet,
sich erst in einer gesteigerten Libido äußert, dann in Wutausbrüchen und schließlich im Tod endet.
  • Zum Seitenanfang

Kelzi Weiblich

Picture Wonder Girl

Beiträge: 2 233

Danksagungen: 2038

Wohnort: Virginia, USA

5

17.10.2012, 19:10

Folge 5 - Seelengut



"Seelengute sind generell sehr sanftmütige Wesen und stellen keine unmittelbare Bedrohung dar.
Seelengute existieren kaum außerhalb einer Herde. Eine Herde wird Seelenguter genannt."


Schafsähnliche Wesen, die sehr ängstlich und zurückhaltend sind.
  • Zum Seitenanfang

Kelzi Weiblich

Picture Wonder Girl

Beiträge: 2 233

Danksagungen: 2038

Wohnort: Virginia, USA

6

19.11.2012, 01:49

Folge 6 - Königsschlange







Wesen, welche einer Königskobra gleichen und sehr unangenehm und gefährlich sind.
Sie haben eine gespaltene Zunge und unterschiedliche Musterungen. Sie können ihre Zungen dazu verwenden,
die Körpertemperatur, Puls und andere Vitalfunktionen eines anderen Wesens oder Menschen zu überprüfen.
Aufgrund dieser einzigartigen Fähigkeiten, werden sie oft dazu gerufen, wenn der Tod eines Wesens/Menschen
festgestellt werden soll. Kurz gesagt, sie finden in der Regel Arbeit, in eher düsteren Ecken.
Sie haben auch scharfe Zähne, die ein tödliches Gift freisetzung, wenn sie etwas punktieren.
Sie sind sehr misstrauische Kreaturen und lassen sich nur selten täuschen.
Ein weiteres Merkmal der Königsschlange ist, dass sie extrem schnell sind
und unglaubliche Reflexe haben, die die, eines Grimms weit überragen.
  • Zum Seitenanfang

Kelzi Weiblich

Picture Wonder Girl

Beiträge: 2 233

Danksagungen: 2038

Wohnort: Virginia, USA

7

19.11.2012, 02:00

Folge 7 - Drang-Zorn








Drang-Zorn sind dachsähnliche Wesen, die sehr zu Gewaltausbrüchen neigen
und auf die eigenen Nachkommen fixiert sind. Wenn sie sich bedroht fühlen,
verstecken sie sich in unterirdischen Höhlen. Die Kinder bekommen ihre erste Woge (Wesentransformation)
mit etwa 13 Jahren, geschieht diese früher, werden diese Drang-Zorn Kinder sehr instabil
und äußerst gewalttätig. Kommt ihnen dann jemand in die Quere, selbst die Eltern,
kann es sehr hässlich und blutig werden. Weshalb sie von allen anderen isoliert werden müssen,
bis sie sich an ihre Wesengestallt gewöhnt haben.
  • Zum Seitenanfang

Kelzi Weiblich

Picture Wonder Girl

Beiträge: 2 233

Danksagungen: 2038

Wohnort: Virginia, USA

8

19.11.2012, 02:08

Folge 8 - Genio Innocuo





Genio Innocuo (italienisch für: Harmloses Genie) sind sehr seltene, schildkrötenartige Wesen,
welche ursprünglich von den Galapagos Inseln stammen.
Sie sind eine friedliche, gewaltfreie Art, die häufig die intellektuelle Ebene eines Genies haben.
Sie lebten in relativer Abgeschlossenheit, bis um das Jahr 1833, als sie von einem Grimm,
der mit Charles Darwin reiste, entdeckt wurde.
Zu dieser Zeit, waren die Grimm noch sehr voreingenommen gegenüber Wesen und da die Genio Innocuo selbst,
noch nie einen Grimm gesehen hatten, hatten die Grimm leichtes Spiel sie zu jagen und zu töten.
Dies erklärt ihre Seltenheit, und auch, warum einige von ihnen versucht haben, ihre Intelligenz zu nutzen,
um ihre Spezies genetisch zu verbessern,
damit sie sich besser gegen vermeindlich feindliche Wesen zur Wehr setzen konnten.
  • Zum Seitenanfang

Kelzi Weiblich

Picture Wonder Girl

Beiträge: 2 233

Danksagungen: 2038

Wohnort: Virginia, USA

9

25.03.2013, 23:34

Folge 9 - La Llorona




"Drei Kinder wurden am Abend Allerseelen genommen.
Die Männer fischten ihre Leichen aus dem Fluss, sie alle wurden ertränkt.

Mir wurde von einer Frau erzählt, die Kinder aus kleinen Städten entführt und an Allerseelen ertränkt.
Die Einwohner sagten, sie würde versuchen ihre eigenen Kinder,
die sie viele Jahre zuvor an den Fluss verloren hatte, durch die Kinder der Stadt zu ersetzen."





"Da wir uns nun Cortezes Expedition angeschlossen haben, sind wir nun auf dem Weg nach Veracruz.

Dort kam ich in Kontakt mit der Frau aus dem Fluss.
Es gab dort viele Geschichten über sie und die Kinder die sie genommen hatte.

Ich habe ihnen erst nicht geglaubt, aber ich bin heute Nacht unterwegs, um es herauszufinden.
Wenn ich recht habe, werde ich mit ihrem Kopf zurückkehren.
Wenn ich unrecht habe, komme ich vielleicht niemals zurück.

Drei Kinder wurden ihren Eltern genommen und das ein paar Tage vor Allerseelen.

Alle Eltern sagten, dass sie einen weinende Frau dabei sahen, wie mit ihren Kindern flussabwärts ging.

Diese unschuldigen Seelen wurden an Allerseelen gefunden, ertränkt.
Ihre Leben verloren in der Umarmung des Flusses.

Wir müssen diese unheilbringende Frau finden."
  • Zum Seitenanfang

Kelzi Weiblich

Picture Wonder Girl

Beiträge: 2 233

Danksagungen: 2038

Wohnort: Virginia, USA

10

25.03.2013, 23:37

Folge 11 - Wendigo




"Nach dem Verschwinden des Magistrats und seiner Frau, jagte ich das, was wie ich glaubte ein Wildermann war, durch Starksboro bis in den Kamelhügelswald.

Durch den Häuptling des Algonquin Stammes, der mir Unterschlupf für die Nacht bot, hörte ich zum ersten mal vom Wendigo.

Ich bemerkte schnell, dass diese furchterregenden Biester keine Legenden waren.
Die Höhle des Wendigo war gespickt mit menschlichen Überresten und der Schauplatz unzähliger Morde und kannibalistischer Gräultaten.

Zwei Tage später traf ich auf den Wendigo höchstselbst. Seine Augen schienen zu glühen. Sein Atem stank nach dem widerlichen Gestank von verbranntem Fleisch.
Ich beging den schrecklichen Fehler, ihn lediglich zu verwunden, was ihn nur noch rasender machte.

Ich konnte froh sein, dass ich mit dem Leben davon kam, da ich sonst mit Sicherheit als Nächstes auf der Speisekarte gelandet wäre."
  • Zum Seitenanfang

Kelzi Weiblich

Picture Wonder Girl

Beiträge: 2 233

Danksagungen: 2038

Wohnort: Virginia, USA

11

25.03.2013, 23:39

Folge 15 - Jinnamuru Xunte




Der Jinnamuru Xuntee, ist eine fliegenartige Kreatur, die aus Afrika stammt.
Sie ernährt sich von den Tränen ihrer Opfer. Ihr schwarzes Gehirn, wird von einem roten,
parasitären Wurm durchzogen, den sie auf ihre Opfer spucken,
um sie zu blenden und Tränen produzieren zu lassen.
Der einzige Weg, um die Würmer davon abzuhalten, das Auge zu zerfressen,
besteht darin, die Antikörper im Inneren des Auges des Jinnamuru zu nutzen.
Jinnamuru Xunte ist kenianisch und bedeutet so viel wie "böser, Tränen stehlender Geist".
  • Zum Seitenanfang

Kelzi Weiblich

Picture Wonder Girl

Beiträge: 2 233

Danksagungen: 2038

Wohnort: Virginia, USA

12

06.04.2013, 02:17

Folge 16 - Fuchsteufelwild


Diese übellaunige Kreatur ist von kleiner Statue aber zu grausamen und gewaltätigen Handlungen fähig.
Sie besitzt ein riesiges Ego und verhält sich, wenn sie ihren Willen nicht bekommt, wie ein fieses, trotziges Kind.

Im verwandelten Zustand, werden aus den vier menschlichen Fingern, Zwei, aus denen lange,
knochenartige Nägel wachsen, die messerscharf sind. Und das Muskelsekret,
welches die Kreatur dadurch absondern kann, besteht aus hochkonzentrierter Säure.
So ist es ihrm ein Leichtes, ihre Opfer mit einem Schlag zu entzweien.
  • Zum Seitenanfang

Kelzi Weiblich

Picture Wonder Girl

Beiträge: 2 233

Danksagungen: 2038

Wohnort: Virginia, USA

13

08.05.2013, 15:15

Folge 18 - Taureus-Armenta


"Dieser Taureus-Armenta war ein Seargent in der zweiten Division, der deutschen Armee,
während der Schlacht an der Somme. Zum Zeitpunkt seines Todes, wurde er an die 20 Male verwundet."

Der Taureus-Armenta sieht in voller Woger, einem Stier oder Bullen sehr ähnlich.
Er ist bekannt für seine Sturrköpfigkeit und Courage in der Not.
Er wird auf dem Schlachtfeld hoch geschätzt, weil er vor allem an forderster Front, stahlharte Nerven bewahrt.
Bekannt für seinen verwegenen Drang, sich auch für die gefährlichsten Aufgaben, als Freiwilliger zu melden,
ist der Taureus-Armenta eines der ehrenhaftesten Wesen.
  • Zum Seitenanfang

Kelzi Weiblich

Picture Wonder Girl

Beiträge: 2 233

Danksagungen: 2038

Wohnort: Virginia, USA

14

08.05.2013, 15:24

Folge 18 - Volcanalis


"Der Volcanalis wurde oft, mit der historischen Personifizierung des Satans verwechselt.
Doch anders als Satan, lebt der Volcanalis in den Bergen des Feuers (oder wie wir heute sagen, Vulkanen)
und erscheint immer kurz vor einer schwerwiegenden Erruption.

Der Ausbruch des Vesuvs im ersten Jahrhundert nach Christi, der Pompeji in Schutt und Asche legte,
wird ihm zugeschrieben."

Der Volcanalis hat eine menschenähnliche Gestalt, die aus purem Magma besteht.
Er ist dafür bekannt, in Vulkanen zu leben und kommt nur heraus, um die zu bestrafen,
die sich an seiem "Besitz" vergreifen. Sein "Besitz" in diesem Fall sind Steine, des Berges/Vulkans
in dem er gerade lebt. Er scheint eine art erdlichen Sinn zu haben, mit denen er seine Steine aufspühren kann.
Es schien bisher kein Mittel zu geben, mit dem man ihn zerstören kann.
  • Zum Seitenanfang

Kelzi Weiblich

Picture Wonder Girl

Beiträge: 2 233

Danksagungen: 2038

Wohnort: Virginia, USA

15

08.05.2013, 15:29

Folge 19 - Glühenvolk


Das Glühenvolk ist ein sehr altes Wesen, dessen Wurzeln bis nach Afrika zurückverfolgt werden können.
Wenn ein Glühenvolk sich verwandelt, wird seine Haut reptilienähnlich und erzeugt ein blaues,
lumineszierendes Leuchten, vergleichbar mit einem Glühwürmchen.

In der Vergangenheit wurden ihrer prächtigen Haut, magische Fähigkeiten zugeschrieben, heute schätzt man sie
allerdings nur noch wegen ihrer Schönheit. Und wegen eben dieser prächtigen Haut, wurden sie fast bis zu ihrer
vollständigen Ausrottung gejagt, gehäutet und unter Sammlern, für teures Geld gehandelt.
Da ein Glühenvolk so unglaublich selten ist, gilt in der Wesengemeinde,
wenn man ein Glühenvolk trifft, man Glück hat. So ähnlich wie einem Schornsteinfeger die Hand zu schütteln
oder ein vierblättriges Kleeblatt zu finden.
In der modernen Zeit, haben die Sichtungen eines Glühenvolks dazu geführt,
dass Menschen an Außerirdische glauben.
  • Zum Seitenanfang

Kelzi Weiblich

Picture Wonder Girl

Beiträge: 2 233

Danksagungen: 2038

Wohnort: Virginia, USA

16

08.05.2013, 15:45

Folge 20 - Musai



Die Musai sind elfenähnliche Wesen, mit der Fähigkeit Kreativität in denen zu entfachen, die ihr nahe kommen.
Sie werden als sehr attraktiv und verführerisch beschrieben. In Woger haben sie feuerrotes Haar,
glitzernde blaue Haut, lange spitze Ohren und große tiefblaue Augen.
Der Kuss einer Musai sondert eine psychotrope Substanzen ab, die zu Euphorie und obsessivem Verhalten führt,
welches zu Wahnsinn, Zerstörung und meist auch dem Tode führt.
  • Zum Seitenanfang

Kelzi Weiblich

Picture Wonder Girl

Beiträge: 2 233

Danksagungen: 2038

Wohnort: Virginia, USA

17

20.05.2013, 01:47

Folge 21 - Cracher-Mortel



Wenn der Cracher Mortel in voller Woger steht, ist sein Kopf groß und rund,
mit kurzen Stacheln auf seinem Kopf, seinen Wangen und seinem Kinn.
Diese Stacheln ersetzen seine Haare und lassen ihn dadurch ein wenig, wie einen Kugelfisch aussehen.
Seine Haut verfärbt sich in ein kränkliches grün, seine Augen sind groß und schwarz
und sein riesiger Mund ist meist zu einer Art fiesem Grinsen verzogen.

Cracher-Mortel haben die Fähigkeit Tetradotoxin (TTX) zu spucken,
welches das Nervensystem des Körpers lähmt und den Herzschlag so sehr verlangsamt,
dass er nicht mehr messbar ist. In diesem Zustand, ist auch die Atmung seines Opfers so schwach,
dass es meist für tot erklärt und in manchen Fällen, lebendig begraben wird.
Atropin und Scopolamin reanimieren das Opfer zwar, aber sie befinden sich dann in einem permanenten,
zombieähnlichen Zustand. In diesem Stadium, ist das Opfer in dieser Trance tut es alles,
was der Cracher-Mortel ihm befiehlt.

Zombifizierung ist seit einigen Jahrhunderten eine Tradition bei den Vodun Bokurs von Yoruba.
Den Zustand, in den die Cracher-Mortel Opfer eintreten, nachdem sie mit der grünen Spucke
in Berührung kommen, ist vergleichbar mit dem Lazarus-Syndrom und wird in der Wesensprache
auch "Dämmerzustand" genannt.
  • Zum Seitenanfang