TV4User.de Logo
Die Seite für deutsche Untertitel zu deinen Lieblingsserien
The Newsroom (2012)UnforgettableResurrection (2014)Necessary RoughnessThe Secret CircleFalling SkiesAnimal PracticeWitches of East EndEnlistedCultTwo and a Half MenTeen WolfMad MenThe BlacklistDallas (2012)Breakout KingsGossip GirlDon't Trust The B---- in Apt. 23Doctor Who (2005)ConstantineMagic CityLove BitesBates Motel

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV4User.de - Deutsche Serien-Untertitel | Das Original. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Quetsch Männlich

Subber/S-Mod/Adjuster a.D.

Beiträge: 1 693

Danksagungen: 4

Wohnort: NRW

1

08.02.2012, 08:54

Californication Staffel 5 - Talk

Bin ich eigentlich der einzige, der S05 exorbitant, nicht in Worte zu fassen scheiße findet?

S03 & S04 waren ja schon nicht mehr so pralle (S04 gefiel mir persönlich bis einschließlich E04 sehr gut), aber was da momentan gemacht wird kann man - selbst wenn man die Serie nur wegen des Witzes guckt - nicht ansatzweise ertragen.
Das Gespräch am Ende von S05E04, diese letzten 3 Minuten, waren das bisher einzig halbwegs gute dieser Staffel. Bis jetzt hat einfach jede Epi bewiesen, dass es noch schlechter geht; wobei E05 den Vogel vollends abgeschossen hat.
Runkle geht mir seit S03 nur noch aufen Sack. Der ist nicht mal mehr ne Witzfigur, der ist nur noch ein unwitziges Individuum. Stu war das von Anfang an. Marcy braucht auch kein Schwein mehr. Zu RZA und Bates äußere ich mich besser gar nicht erst.
Diese extreme Überzeichnung der Charaktere, damit Hank aus allem heraussticht, ist unertragbar. Früher ging das auch (fast) ohne. Dadurch wirkte Hank einfach menschlicher.
Nebenbei bemerkt; wo ist der alte Blacky? Wo ist das Apartment? Wo ist Hanks alte Sonnenbrille? Mit diesen ganzen über Board geworfenen Kleinigkeiten hat man soviel erlebt...
Cali ist erfolgreich zu einem Massenprodukt verkommen (kein Jump the shark). Vermutlich wird die Quote steigen und der Fan gehen.

Californication war mal mit SoA ganz oben auf meiner Liste; danke keigel, dass du mich auf diese Serie gebracht hast. Hell-A Woman, California Son, The Raw & the Cooked, etc. Was waren das noch für tolle Zeiten.
Mittlerweile weiß ich aber nicht mehr, ob ich mir meine Illusion, dass Cali nach S04 geendet wäre (was für ein perfektes Ende), nehmen lasse, da S06 nicht wirklich anders werden kann.
  • Zum Seitenanfang

Vikaay Weiblich

Anonyme PTSS

Beiträge: 5 177

Danksagungen: 2932

2

08.02.2012, 09:13

Ja, muss dir da recht geben. Hab Folge 5 zwar noch nicht gesehen, aber fand die ersten 4 Folgen nicht sonderlich gut. Fand auch, dass das Ende von der 4. Staffel perfekt gewesen wäre, die Serie zu beenden. Als die News für eine 6. Staffel kam, hab ich mich sofort gefragt: Was wollen die denn noch in einer 6. Staffel bringen?

Neue Subber
braucht das Board
Warum TV-Serien regelmäßig
Pause machen
Vampirserien:
Vergleiche und Unterschiede
Bitte keine Spoiler zu Serien in den Untertitel- und Promo-Threads! (Usercodex Punkt 4 )
Dafür gibt es Talkthreads. Falls noch keiner besteht, kann man selbst einen aufmachen.
  • Zum Seitenanfang

Quetsch Männlich

Subber/S-Mod/Adjuster a.D.

Beiträge: 1 693

Danksagungen: 4

Wohnort: NRW

3

08.02.2012, 09:30

Duchovny hat damit ja Erfahrung (The X-Files). Die Kuh wird bis zum Ende gemolken.
  • Zum Seitenanfang

Danny2009 Männlich

All Hail the King

Beiträge: 4 282

Danksagungen: 517

Wohnort: Berlin

Beruf: Justiziar

4

08.02.2012, 13:55

Mir gehts da ähnlich. Die erste Folge fand ich recht doof, daher hab ich erst vorgestern die restlichen 4 am Stück geschaut. Finde auch, das Marcy, Charlie und Stu total abgedreht wirken.

Auch die Handlungsbögen wirken total sinnfrei... Naja, gibt sicherlich welche, die das anders sehen, aber Cali ist mit dieser Staffel sicher kein Must-See mehr. Für ne knappe halbe Stunde die Woche gehts aber gerade noch. ^^


>> Breaking Bad, AMC <<
Series Felina - September 29, 2013
  • Zum Seitenanfang

fatbrat Männlich

It's a war

Beiträge: 1 636

Danksagungen: 427

5

08.02.2012, 15:23

Ich bin hin und hergerissen. Fand die ersten paar Folgen nicht mal so schlecht, obwohl ich den Eindruck habe, dass die Produzenten Hank irgendwie erwachsener bzw. auf Grund des Ende von S04 geläuterter wirken lassen wollen.
Nicht sonderlich schwer neben Charlie, Bates und Samurai, trotzdem wirkt es ziemlich gekünstelt. Die Charaktere waren schon immer etwas überspitzt dargestellt, aber was bei S05 derzeit abgeht, ist mir zu viel bzw. zu wenig an Schauspielleistung.
E05 hat aber so ziemlich den Vogel abgeschossen. Die erste Episode von Californication, die mir sowas von überhaupt nicht gefallen hat. War richtig verärgert.

Hoffe es steigert sich etwas und es wird in Zukunft von Wannabe-Schauspielern a la RZA abgesehen, die einfach nur schlecht sind und zwar dem Bekanntheitswert der Serie zugute kommen, aber die Qualität der Serie ziemlich schaden. Wurde aber bereits von meinen Vorpostern angesprochen, dass die Serie seit S04 sehr nachgelassen hat.

Insbesondere diverse Anspielungen auf amerikanische Film- und Popkultur, verpackt in netten kleinen Witzen, die fast keinem auffallen, fehlen mir total. Quetsch hat es treffend mit den "Kleinigkeiten" angesprochen...
  • Zum Seitenanfang

Seclol

Kabelträger

6

01.04.2012, 21:28

Mir fehlte ein wenig der Pepp, den es in den ersten Staffen gab, jedoch finde ich auch die 5. Staffel wieder sehr gelungen.
  • Zum Seitenanfang

fatbrat Männlich

It's a war

Beiträge: 1 636

Danksagungen: 427

7

02.04.2012, 20:24

So, nachdem S05 nun komplett durch ist und das Ende doch etwas unerwartet war, muss ich sagen... trotzdem kacke die Staffel. So ziemlich die schwächste bis jetzt.

Mal sehen, ob sie mit S06 wieder auf die gewohnte, GUTE Cali-Schiene zurückkommen oder die Serie komplett schrotten.
  • Zum Seitenanfang

Danny2009 Männlich

All Hail the King

Beiträge: 4 282

Danksagungen: 517

Wohnort: Berlin

Beruf: Justiziar

8

02.04.2012, 21:53

War jedenfalls eins der dümmsten Staffelfinals die ich je gesehen habe.


>> Breaking Bad, AMC <<
Series Felina - September 29, 2013
  • Zum Seitenanfang

Tony DiNozzo Männlich

WEB-DL Fanboy

Beiträge: 3 715

Danksagungen: 180

Wohnort: Hessen

Beruf: Student

9

09.04.2012, 19:57

Fand die Finalfolge richtig stark. Ich mag / mochte die neuen Charaktere!
  • Zum Seitenanfang

Danny2009 Männlich

All Hail the King

Beiträge: 4 282

Danksagungen: 517

Wohnort: Berlin

Beruf: Justiziar

10

09.04.2012, 20:15

Fand die Finalfolge richtig stark.

8|

Wie verschieden Meinungen doch sein können.


>> Breaking Bad, AMC <<
Series Felina - September 29, 2013
  • Zum Seitenanfang

faindt

evolving...

Beiträge: 6 517

Danksagungen: 476

11

10.04.2012, 01:48

Bin ich eigentlich der einzige, der S05 exorbitant, nicht in Worte zu fassen scheiße findet?
Ne, bist du nicht. "exorbitant"... naja... nicht ganz.

Runkle geht mir seit S03 nur noch aufen Sack. Der ist nicht mal mehr ne Witzfigur, der ist nur noch ein unwitziges Individuum. Stu war das von Anfang an. Marcy braucht auch kein Schwein mehr. Zu RZA und Bates äußere ich mich besser gar nicht erst.
Runkle ist so ziemlich der Einzige, der mich noch ab und an mal zum Lachen gebracht hat. ^^
Die anderen Charaktere sind einfach vorhanden,
[...] damit Hank aus allem heraussticht, [...]
Vermutlich weil...
die Produzenten Hank irgendwie erwachsener bzw. auf Grund des Ende von S04 geläuterter wirken lassen wollen. Nicht sonderlich schwer neben Charlie, Bates und Samurai, trotzdem wirkt es ziemlich gekünstelt. Die Charaktere waren schon immer etwas überspitzt dargestellt, aber was bei S05 derzeit abgeht, ist mir zu viel bzw. zu wenig an Schauspielleistung.
Da stimme ich dir zu. Ich hatte mit Absicht gewartet hier meinen Beitrag zu schreiben, da ich einfach sehen wollte, was an Entwicklung (wenn überhaupt :rolleyes: ) noch statt finden wird. Jetzt nach dem Finale kann ich sagen, dass da nichts mehr kam. Leider... ;(

Hoffe es steigert sich etwas und es wird in Zukunft von Wannabe-Schauspielern a la RZA abgesehen, die einfach nur schlecht sind und zwar dem Bekanntheitswert der Serie zugute kommen, aber die Qualität der Serie ziemlich schaden.
Der Typ ging mir die ganze Zeit schon auf die Nerven. Ich hätte am Liebsten die Szenen mit RZA übersprungen.

Mal sehen, ob sie mit S06 wieder auf die gewohnte, GUTE Cali-Schiene zurückkommen oder die Serie komplett schrotten.
Die S06 ist nur interessant, da man jetzt sehen möchte, in welche Richtung die Serie weitergeht. S05, ohne die letzte Szene, hätte auch gut ein Serienfinale sein können.

War jedenfalls eins der dümmsten Staffelfinals die ich je gesehen habe.
Es musste ja irgendsoetwas kommen. Schema F widerholt sich. Karen, Hank + Becca wieder EINE Familie!? Nein, irgendetwas muss diese Harmonie stören. Dieses Mal ist es halt eine Psychotante. :wacko:

Das, was mich an dieser Staffel gefreut hat, ist, dass der ganze Vergangenheitskram mit "God hates us all" und "Fucking and punching" gleich zu Beginn vorbei war.
Das war es dann aber auch schon. :paranoia:

  • Zum Seitenanfang

Quetsch Männlich

Subber/S-Mod/Adjuster a.D.

Beiträge: 1 693

Danksagungen: 4

Wohnort: NRW

12

24.04.2012, 12:58

Bin ich eigentlich der einzige, der S05 exorbitant, nicht in Worte zu fassen scheiße findet?
Ne, bist du nicht. "exorbitant"... naja... nicht ganz.


Allerdings. Ich weiß nicht wie man so was schafft, aber das wars für mich mit Cali. S06E01 werd ich noch mit der Hoffnung, dass Hank die gesamte Staffel nur geträumt hat gucken, ansonsten is Schicht.
Selten so einen Schwachsinn gesehen. Das man so eine Bombenserien so schlecht machen kann, wahnsinn. "Exorbitant Scheiße" ist nicht ansatzweise richtig.


Runkle geht mir seit S03 nur noch aufen Sack. Der ist nicht mal mehr ne Witzfigur, der ist nur noch ein unwitziges Individuum. Stu war das von Anfang an. Marcy braucht auch kein Schwein mehr. Zu RZA und Bates äußere ich mich besser gar nicht erst.
Runkle ist so ziemlich der Einzige, der mich noch ab und an mal zum Lachen gebracht hat. ^^


Sorry, aber da guck dir bitte noch mal den S01 Runkle an. Wenn dich der "neue" Runkle zum lachen bringt, kann die Staffel für dich nicht so schlecht gewesen sein. Cali war mal das Intelligente Gegenteil von diesem stumpfen 0815 Hollywood Humor.


Die anderen Charaktere sind einfach vorhanden,
[...] damit Hank aus allem heraussticht, [...]
Vermutlich weil...
die Produzenten Hank irgendwie erwachsener bzw. auf Grund des Ende von S04 geläuterter wirken lassen wollen. Nicht sonderlich schwer neben Charlie, Bates und Samurai, trotzdem wirkt es ziemlich gekünstelt. Die Charaktere waren schon immer etwas überspitzt dargestellt, aber was bei S05 derzeit abgeht, ist mir zu viel bzw. zu wenig an Schauspielleistung.
Da stimme ich dir zu. Ich hatte mit Absicht gewartet hier meinen Beitrag zu schreiben, da ich einfach sehen wollte, was an Entwicklung (wenn überhaupt :rolleyes: ) noch statt finden wird. Jetzt nach dem Finale kann ich sagen, dass da nichts mehr kam. Leider... ;(



Natürlich weil... aber was soll das? Man hat Cali bestimmt nicht angefangen zu gucken, weil man einem mit Narzisstischen Zügen versehenen Chaoten bei der Genesung zusehen will.
Und zur Schauspielerischen Leistung. Die ist doch schon seit S03 im freien Fall. Abgesehen von Duchovny kann man selbst das Regular Cast bist auf Pamela Adlon inne Tonne kloppen, wobei letztere in S05 auch erfolgreich bewiesen hat, dass auch sie stumpf spielen kann. McElhone hat das S03 Finale kaputt "gespielt". Martin war noch nie gut (was sicher auch am Alter liegt) und Handler war in S01-S04 durschnitt.

Hoffe es steigert sich etwas und es wird in Zukunft von Wannabe-Schauspielern a la RZA abgesehen, die einfach nur schlecht sind und zwar dem Bekanntheitswert der Serie zugute kommen, aber die Qualität der Serie ziemlich schaden.
Der Typ ging mir die ganze Zeit schon auf die Nerven. Ich hätte am Liebsten die Szenen mit RZA übersprungen.


Meine Rede. Aber leider war der nur die Spitze des Eisbergs.


Mal sehen, ob sie mit S06 wieder auf die gewohnte, GUTE Cali-Schiene zurückkommen oder die Serie komplett schrotten.
Die S06 ist nur interessant, da man jetzt sehen möchte, in welche Richtung die Serie weitergeht. S05, ohne die letzte Szene, hätte auch gut ein Serienfinale sein können.


Im Grunde genommen unmöglich. Mit S05 wurde die Serie durch gewisse Handlungsstränge zerstört, die halt nicht mehr Rückgängig gemacht werden können (es sei denn, Hank hat S05 nur geträumt :thumbsup: ) und (den Quoten nach zu urteilen leider) erfolgreich eine neue Zielgruppe angesprochen. Die wird man mit S06 nicht vergraulen wollen.


War jedenfalls eins der dümmsten Staffelfinals die ich je gesehen habe.
Es musste ja irgendsoetwas kommen. Schema F widerholt sich. Karen, Hank + Becca wieder EINE Familie!? Nein, irgendetwas muss diese Harmonie stören. Dieses Mal ist es halt eine Psychotante. :wacko:


Es ist ähnlich wie mit Supernatural, jetzt muss etwas noch größeres kommen, als ein RZA oder Bates. Vielleicht wird Cali zumindest wieder auf das Geistige Niveau eines Alarm für Cobra 11s steigen können und Hank muss die Welt retten oder so. Irgendeine Scheiße wird denen da schon einfallen, bin ich felsenfest von überzeugt.
  • Zum Seitenanfang