TV4User.de Logo
Die Seite für deutsche Untertitel zu deinen Lieblingsserien
Super Fun NightTorchwoodCultThe BorgiasNCISFranklin & BashCrossbonesBored To DeathBlack SailsKyle XYBody of ProofSecret Diary Of A Call GirlCougar TownBack In The GameMade in JerseyLongmireDefianceEurekaStargate UniverseThe Tomorrow People (US)JustifiedThe Newsroom (2012)King & Maxwell

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV4User.de - Deutsche Serien-Untertitel | Das Original. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

13.04.2010, 17:18

House S06E17 "Lockdown" - Talk

imho eine der schlechtesten folgen. nur marginal besser als die cuddy folge, insgesammt sehr unterdurchschnittlich
  • Zum Seitenanfang

Danny2009 Männlich

All Hail the King

Beiträge: 4 282

Danksagungen: 517

Wohnort: Berlin

Beruf: Justiziar

2

13.04.2010, 22:45

RE: House S06E17 "Lockdown" - Talk

Also mir hat die Episode doch ziemlich gefallen.

Gerade die Folgen, in denen House vom Grundschema abweicht, wie der Staffelauftakt, die Cuddy-Folge und diese hier, sind allesamt gut gelungen. Das ist auch wichtig, denn nach 6 Staffeln muss man auch mal neue Weg gehen - auch wenn das nicht heißt, dass man das Grundschema ändert, denn das macht mach House ja gerade aus. Ab und zu mal was anderes ist aber gut und notwendig.

Die Sache mit dem verschwunden Baby, war ja eigentlich nur Mittel zum Zweck, alle anderen Charas mal in Szene zu setzen. Gelungen war der Schachzug, nicht alles dramatisch zu machen... immerhin boten Wilson, 13, Taub und Foreman genug zum Lachen. Natürlich hat House aber allen wieder etwas die Show gestohlen... ;)

Insgesamt ein gute Folge, Hugh Laurie hat seinen Job gut gemacht.

imho eine der schlechtesten folgen. nur marginal besser als die cuddy folge, insgesammt sehr unterdurchschnittlich

Du fandest die Cuddy-Folge noch schlechter? Kann ich gar nicht nachvollziehen...


>> Breaking Bad, AMC <<
Series Felina - September 29, 2013
  • Zum Seitenanfang

3

14.04.2010, 05:46

Ich fand die Folge sehr gelungen. Nur der Strang um Chase und Cameron war bissl langweilig, aber ok, das Thema musste ja auch iwann abgehandelt werden. Die Szenen mit 13 und Wilson fand ich am besten in der Episode. Wobei die mit House und dem Patienten natürlich bewegender waren. Taub und Foreman auf Drogen - köstlich! :D
  • Zum Seitenanfang

Frankie Männlich

BAZINGA!

Beiträge: 283

Danksagungen: 20

Beruf: Medizinstudent

4

14.04.2010, 08:31

imho eine der schlechtesten folgen. nur marginal besser als die cuddy folge, insgesammt sehr unterdurchschnittlich

Nanu, ich finde beide völlig in Ordnung ?(

Naja, ich fand die Folge jedenfalls auch sehr gut. Die 40 Minuten sind bei mir wie im Flug vergangen. Besonders geil waren natürlich die Wilson/13- und die Taub/Foreman-"Stränge", da hatte man ne Menge zu lachen, wobei auch der Cameron/Chase-Strang gelungen war, wie ich finde. Am langweiligsten fand ich sogar den House-Strang, ich meine, das war im Prinzip ein "übliches" House/Patient-Gespräch, wie man's fast in jeder Episode findet...

Ansonsten wurde eigentlich schon alles gesagt, ich kann da den Vorrednern nur zustimmen, die Baby-Geschichte war wirklich nur Mittel zum Zweck; und der eigentliche Reiz der Folge lag darin, dass sie aus dem normalen Schema gefallen ist, und man mal die Charaktere von einer anderen Seite gesehen hat.

Am Ende war's zwar keine wirklich bedeutende Folge, aber doch sehr nett anzuschauen und eine angenehme "Pause" von der normalen House-Dramatik :thumbsup:
  • Zum Seitenanfang