TV4User.de Logo
Die Seite für deutsche Untertitel zu deinen Lieblingsserien
Charlie's AngelsHappy EndingsAnger ManagementV (2009)ContinuumThe Client ListRookie BlueDa Vinci's DemonsThe New NormalStrike BackThe Goodwin GamesGracelandOne Tree HillSaving HopeThe White QueenBeauty and the Beast (2012)Franklin & BashHeroesGleeThe KillingMarvel's Agents of S.H.I.E.L.D.The Big CSuits

[Spoiler] Aktuell: Folge 10

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV4User.de - Deutsche Serien-Untertitel | Das Original. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

04.10.2009, 20:05

Aktuell: Folge 10

Folge 1-2

Da mich meine Neugier fast verrückt gemacht hat hab ich mir schonmal die erste Hälfte der Folge(n) angesehen.

Es spielen sehr viele bekannte Gesichter mit was nicht gleichbedeutend mit einem guten Start ist.
Für einen alten Stargate Veteranen habe ich mir wohl zuviel erhofft,
leider hat der Pilot nicht meinen Erwartung entsprochen.

  Spoiler Spoiler

Vieles erinnert mich sehr stark an Battlestar Galactica.
Auch sind viele Handlungen aus anderen Filmen abgekupfert.
Bestes Beispiel Eli Wallace (David Blue) spielt ein PC spiel und wird danach von der Regierung angesprochen.
Dieses Konzept erinnert mich stark an Mecury Puzzle, wenn auch leicht abgewandelt.
(Es gibt sicher noch mehr Filme, leider fallen diese mir im moment nicht ein)


Da ich erst die Hälfte hinter mir habe füge ich den Rest später hinzu :).

Edit: So habs mir jetzt komplett reingezogen

Was gleich am Anfang auf fällt ist das alle Schauspieler extrem jung sind.


  Spoiler Spoiler

Mich haben ziemlich viele Dinge recht stutzig gemacht.
Eli findet diese fliegenden Kameraaugen und ohne Probleme kann er diese Augen steuern,
als hätte er nie etwas anderes getan.
Die Leute sind noch keine 10 Minuten auf dem Schiff und schon wissen sie komplett was sache ist.
Desweiteren wurde doch immer behaupten man müsse das AntikerGen haben um Antikertechnologie benutzten zu können,
ist wohl in dieser Serie nicht mehr der Fall.
Die Allgemeine Hintergrundstory ist auch ziemlich flach und unüberlegt.


Kann es sein das Col. O´Neill ziemlich fett geworden ist? :D

Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von »Vindicator« (06.12.2009, 11:26)

  • Zum Seitenanfang

SubOptimal Männlich

Subberman

Beiträge: 465

Danksagungen: 1344

Wohnort: Hauptstadt

Beruf: Selbstständig

2

04.10.2009, 20:22

1984 gab es einen Film namens "The Last Starfighter". Da wurde ein junger Mann aus einer Wohnwagensiedlung zum Videospielautomaten-Champion und anschließend prompt von einer außerirdischen Rasse angeworben. Das Thema ist also fast so alt wie die Technologie selbst, ob es sowas schon bei "Pong " gab, entzieht sich aber meiner Kenntnis. ;)

Und ich meine, mich an eine Chuck-Folge zu erinnern, in dem das Thema auch schon mal angerissen wurde, da ging es IIRC um wichtige Informationen, für die man in einem Spiel das letzte Level schaffen musste. In einer anderen Serie (Krimi) hat ein Mordopfer Informationen in einem Rollenspiel versteckt, im Moment zermartere ich mir gerade die Birne, welche Serie das war.
  • Zum Seitenanfang

3

06.10.2009, 00:04

RE: Folge S01E01E02

Da mich meine Neugier fast verrückt gemacht hat hab ich mir schonmal die erste Hälfte der Folge(n) angesehen.

Es spielen sehr viele bekannte Gesichter mit was nicht gleichbedeutend mit einem guten Start ist.
Für einen alten Stargate Veteranen habe ich mir wohl zuviel erhofft,
leider hat der Pilot nicht meinen Erwartung entsprochen.

  Spoiler Spoiler

Vieles erinnert mich sehr stark an Battlestar Galactica.
Auch sind viele Handlungen aus anderen Filmen abgekupfert.
Bestes Beispiel Eli Wallace (David Blue) spielt ein PC spiel und wird danach von der Regierung angesprochen.
Dieses Konzept erinnert mich stark an Mecury Puzzle, wenn auch leicht abgewandelt.
(Es gibt sicher noch mehr Filme, leider fallen diese mir im moment nicht ein)


Da ich erst die Hälfte hinter mir habe füge ich den Rest später hinzu :).

Edit: So habs mir jetzt komplett reingezogen

Was gleich am Anfang auf fällt ist das alle Schauspieler extrem jung sind.


  Spoiler Spoiler

Mich haben ziemlich viele Dinge recht stutzig gemacht.
Eli findet diese fliegenden Kameraaugen und ohne Probleme kann er diese Augen steuern,
als hätte er nie etwas anderes getan.
Die Leute sind noch keine 10 Minuten auf dem Schiff und schon wissen sie komplett was sache ist.
Desweiteren wurde doch immer behaupten man müsse das AntikerGen haben um Antikertechnologie benutzten zu können,
ist wohl in dieser Serie nicht mehr der Fall.
Die Allgemeine Hintergrundstory ist auch ziemlich flach und unüberlegt.


Kann es sein das Col. O´Neill ziemlich fett geworden ist? :D




Meiner Meinung nach war der Pilot deutlich besser und spannender als der Atlantis Pilot damals. Was mir aufgefallen ist:



  Spoiler Spoiler



Du behauptest nach 10 Minuten wissen alle was Sache ist? ?( Eben nicht wie sonst, Gott sei Dank kein nerviger McCoy in der Serie, der so ein Problem in nur 2 Minuten gelöst hätte und das Antiker-Gen besitzen doch angeblich alle Menschen irgendwie, wurde auch mal gesagt, bei einigen ist es nur stärker ausgeprägt als bei anderen. In Atlantis konnte übrigens auch fast jeder alles und jeden bedienen, darüber muss man hinwegsehen.

  • Zum Seitenanfang

Red Force Männlich

Statist

Beiträge: 40

Wohnort: Berlin

4

06.10.2009, 00:25

freue mich auf weiteren folgen und fand den piloten nicht schlecht schade das sie Atlantis beendet haben, aber hoffe die kommen mal als Gast rollen vor oder vieleicht als feste Crew mitglieder wer wie bei Atlantis mit SG1 Team Carter gewessen war xD. Vermisse Rodney und co. naja mal schauen wie die Leute sich entwickeln und schauen was für Gefahren sie begnegen

  Spoiler Spoiler

Frage die Feinde den Planeten angegriffen haben, waren das neue Feinde gewessen? wenn ja will ich wissen wie die aussehen, ok werden bestimmt noch mehr neue Feinde entdecken, wenn die weiter von der Erde entfernen^^


Falls Stargate Universe mal abgesetz wird, wird es wieder eine neue Spinn off Serie in Stargate Universum oder wird es die letze sein?
  • Zum Seitenanfang

5

06.10.2009, 13:58

Also ich fand den Piloten recht gut. Ausserdem muss man erstmal die Serie eine Change geben und weiter gucken.

Die Atmosphäre fand ich schön düster (in Gegensatz zu den anderen beiden SG Serien). Auch gefällt es mir, dass nicht mehr alles klinis rein aussieht ... also mehr Dreck.
Zu den jungen Schauspieler: Ich habe gelesen, dass die damit ein jüngeres Publikum ansprechen wollen um neue SG-Fans zu bekommen.

Zum 2. Spoiler von Vindicator:

  Spoiler Spoiler

Zum Antikergen: Ich denke das Schiff ist so alt, dass dieses "Sicherheitsmechanismus" noch nicht integriert wurde. Man sieht es auch an dem Schiff selber dass es deutlich älter ist als Atlantis und die anderen Technologien.
Zur fliegende Kamerakugeln: Vieleicht ist die Bedienung extra einfach gestaltet worden ?( . Aber man kann sich alles zusammenreimen bis es stimm.


Zum Spoiler von Red Force:

  Spoiler Spoiler

Ich denke das war eine ausgegrenzte Gruppe von Jaffa, die den Niedergang der "Götter" nicht akzeptieren wollen. Und wenn eine "Machthungrige" Rasse was davon mitbekommt, stecken die doch sofort ihre Fühler aus. Vieleicht gibt es ja in den nächsten Episoden Antworten darauf.
  • Zum Seitenanfang

Hormi1

Set-Praktikant

6

06.10.2009, 15:38

Sagt mal... war der Kameramann besoffen? Teilweise hat das Bild schon sehr unangenehm gewackelt - soll wohl die Atmohspäre verstärken. Oo
Von dem Pilotfilm bin ich ein wenig enttäuscht, aber ich sah Stargate Universe schon als kritisch an, als ich vom Inhalt gelesen hatte. Es scheint so, als würde sich bei Stargate Universe kein festes Feinbild entablieren können. (Wie bei SG1 die Goauld, Replikatoren, Ori, usw.; bei Atlantis hauptsächlich die Wraith, manchmal die Genii, usw. )
Aber ich werd der Serie mal eine Chance geben... muss man wohl als eingefleischter Stargate Fan. ^^

  Spoiler Spoiler

Mich würde es ja interessieren, ob die Kommunikation zwischen Rush und der Erde funktioniert hat. Es sah so aus, als wäre die Kommunikation nicht ganz gelungen.
Zu dem Antikergen:
Wie schon erwähnt wurde, ist das Schiff sehr alt. Der Startpunkt war die Erde, wodurch auf dem Schiff alles älter sein dürfte, was man bei der Pegasusgalaxie sehen dürfte. Aber in dem Punkt kann man sich wohl viel zusammenreimen. Immerhin gab es auch auf der Erde den Außenposten und die Atlantisbasis flog von dort ja auch weg.
Aber für was ist nun die Destiny genau da? Stargates absetzen? Ganz im erst... für zig Galaxien Stargates mitnehmen grenzt doch irgendwie an ein Platzproblem. Außerdem hat es mich verwundert, dass am letzten Standpunkt schon 4-5 Stargates in der Nähe waren. Und noch dazu: Weshalb gibt es nur eine Adresse, wenn es mehrerer solcher Schiffe gibt?
  • Zum Seitenanfang

manu123

Kabelträger

7

09.10.2009, 23:55

Die Destiny fliegt ja den Schiffen die das Stargate absetzen hinterher. Laut Storyline haben die Antiker eine ganze Menge automatische Schiffe in der ganzen Galaxis verteilt die automatisch Ressourcen sammeln und daraus die Stargates entstehen lassen. Die Destiny folgt einfach diesen Routen um die neuen Planeten mit Stargates zu erforschen. Wie das unbenannt funktionieren soll frage ich mich allerdings auch...

:D
  • Zum Seitenanfang

Hormi1

Set-Praktikant

8

12.10.2009, 12:56

Ich möchte für die E03 keinen Thread aufmachen, aber ich hätte da mal eine Frage:

  Spoiler Spoiler

Haben denn die Stargates kein vernünftiges DHD? Ich glaube auf dem Sandplaneten keines gesehen zu haben, und die haben lediglich dieses portable Ding verwendet.

@manu123:
Dankeschön, das Haucht etwas mehr Sinn ein. :]
Das unbemannte erforschen ist in der Tat etwas eigenartig. Das einzige, was das Schiff machen könnte, wäre Daten der Atmosphäre zu sammeln (Temperatur, Gase, usw.); aber eigentlich müsste das ja auch ein Schiff können, welches Tore absetzt. ^^ Irgendwie kommt mir die Destiny noch etwas überflüssig vor. ^^
  • Zum Seitenanfang

9

14.10.2009, 19:27

Ich habe das so verstanden,

  Spoiler Spoiler

Das Schiff würde vorrausgeschickt, und die Antiker wollten später auf das Schiff gehen, sind dann aber zuvor aufgestiegen.
  • Zum Seitenanfang

Hormi1

Set-Praktikant

10

16.10.2009, 10:07

@SilverDragon:

  Spoiler Spoiler

Das wäre eine mögliche Erklärung. Mich stört daran nur, dass das Schiff zig Galaxien beflogen hatte. Wenn die Antiker selbst die Galaxien hätten erforschen wollen, so hätte es in der Galaxie neben der Pegasus-Galaxie "parken" müssen. Außer, man möchte möglichst weit entfernte Galaxien erforschen. Doch dann stellt sich die Frage, weshalb man in den zwischen-Galaxien so viele Tore absetzt. (Naja, vielleicht um mit 8 Chevrons von Galaxie zu Galaxie zu springen, bis man zu Hause ist)
Hoffentlich wird die Geschichte der Destiny noch vernünfig und nachvollziehbar aufgedeckt. Schlechte Logik bin ich von Heroes gewohnt, aber nicht von Stargate. ^^
  • Zum Seitenanfang

phoenexia

Set-Praktikant

11

18.10.2009, 21:44

So, bis Folge 4 geguckt...also ich bin derzeit noch ein wenig unzufrieden mit den Protagnónisten....die scheinen alle iwie fehl am Platze, gut, das mag an ihrer Situation liegen, aber bei so vielen Leuten an Bord dieses Schiffes kommt es mir doch arg merkwürdig vor, dass nur RUsh überhaupt was machen kann und Eli (der für mich eh total überflüssig ist, weil er eigentlich keinen Schimmer hat und nur nen billiger McKAy ist) halt nen bissal rumspielt. Mal ehrlich, in Atlantis war es nen Forschungsteam, aber die konnten alles machen, hier waren doch bestimmt nicht nur unqualifizierte Leute auf dem Stützpunkt? warum arbeiten die an dem Projekt 9Chevrons und haben der Reihe nach weniger Ahnung als O´Neill? der versteht von sowas eigentlich kein WOrt, aber selbst der würde da mehr hinbekommen?!

Also ich hab bisher echt schwierigkeiten die Folgen gut zu finden, vor allem von Folge 4 bin ich sehr enttäuscht, beim Opening hab ich noch viel Spaß gehabt, weil alles neu war, aber der Glanz ist komplett weg, weil die einfach nichts hinbekommen....die können ja nicht mal das Computersystem bedienen...wie lange wollen die denn noch von Planet zu Planet springen und sich Teile fürs Schiff suchen, vor allem so ganz ohne Energie?!
Wo ich grad bei Energie bin: Es wird langsam langweilig...Atlantis hatte bis zum Ende nie Energie und jede Möglichkeit ZPMs zu erlangen haben sie ungenutzt liegen lassen bis zum Ende, wo es dann hauruck gehen musste....und nun haben sie nen Antikerschiff gefunden.....und haben wieder keine Energie.....also mal ehrlich, die Antiker waren doch nicht dumm....wie kann es sein, dass sie immer wieder das Problem mit der Energieversorung haben?! Vor allem, weil ZPMs doch eigentlich Energie erzeugen, statt sie nur zu speichern, das hat mich schon bei SGA genervt!! "Das ZPM ist erschöpft (leer)!" Wie soll nen Quasi-Reaktor für interdimensionale Energiegewinnung erschöpft sein? Das soll mir mal einer erklären (kann keiner...mist^^)

Naja, aber ich hoffe wirklich, auch wenn oben alles negativer klingt, als ich es vlt meine, dass SGU noch was reißt, denn bisher hat sich jede SG-serie immer gesteigert, was die Qualität anging, in diesem Sinne, lets hope for better^^
  • Zum Seitenanfang

Red Force Männlich

Statist

Beiträge: 40

Wohnort: Berlin

12

19.10.2009, 13:24

Ich kann mich nicht ärgern finde es immer noch schade das sie Atlantis abgesetzt haben, hätten ja wie früher paraell laufen können wie mit Atlantis und SG1. Ich finde es auch lustig das auf den Schif sich nicht gegen seitig vertrauen bis auf paar gruppen (das sie noch gruppen bilden ist etwas lustig^^). Ich finde auch interessant das unerfahrne Leute auf dem Schiff sind und nicht alles retten konnten mit Lebensmittel bei nah hätten sie auch diese Steine nicht gehabt (was das einzige irgendwie nerft mit den Steinen [aber das erklärt auch die gast aufritte der SG1 und vieleicht die Leute aus Atlantis, was mich früher verwirrt hat wie sie es machen wollen] jedenfalls finde ich die Steine nerfig wenn sie dann abschied nehmen von ihre Familien oder Bericht erstatten und der wirkliche Anführer der die Projekt leitet auf das Raumschiff ist, ich hoffe sie verlieren die Steine und sind komplet auf sich selbst gestellt mit der Situation.) Naja die können ja eigentlich die zivilisten die sie ja einige haben durch Wissenschaftler aus der Erde nehmen mit diese Steinen da, die müssen ganz schön vielei Zivilisten und Soldaten haben das nur ein paar Wissenschaftler auf dem Schif haben^^. Freue mich auf teil 2 (also folge 5) und was noch kommt trotz die paar kleinen scennen mit den Steinen drin sind (körperwechsel :( ).
  • Zum Seitenanfang

Hormi1

Set-Praktikant

13

20.10.2009, 17:06

@phoenexia:
Das seh' ich alles recht ähnlich. Ehrlichgesagt finde ich den Rush von der Besetzung am besten. Der Rest passt irgendwie nicht so recht. Ich kann eh nur die Namen "Rush" und "Eli", der Rest geht einem irgendwie, trotz der gewaltig großen Charakterentwicklung sonst wo vorbei. Gut, der Commander (Colonel? k.P. ) mit der Gehhilfe ist auch noch in Ordnung. Und wie du es schon gesagt hast: Die sind alle ziemlich unbeholfen. Außerdem würde ich nicht unbedingt von so klugen Leuten erwarten, dass sie teilweise gegeneinander arbeiten, anstatt das Problem gemeinsam angehen.
Ansonsten mache ich mir wegen der Spannung sehr viele Sorgen. Die nächsten Titel klingen sehr vorhersehbar. (Die nächsten wären Light und Water) ... bei SG1 und Atlantis gab es wesentlich unterhaltsamere Spannungsbögen, als bei Universe, wo ständig Lebensgrundlagen zur neige gehen.
... aber falls es Universe nicht schafft, kommt ja sicher ein Atlantis-Film. ^^
  • Zum Seitenanfang

Red Force Männlich

Statist

Beiträge: 40

Wohnort: Berlin

14

20.10.2009, 18:59


... aber falls es Universe nicht schafft, kommt ja sicher ein Atlantis-Film. ^^


es kommt ja ein atlantis film ist geplant und ein weiteren sg1 film^^.
  • Zum Seitenanfang

knutho

Kabelträger

15

20.10.2009, 22:26

wenn wir mal ehrlich sind ist die serie bis jetzt echt bescheiden und das ist noch harmlos ausgedrückt

gegen sg1 oder atlantis bis jetzt nicht den hauch einer chance

nur gelaber gelaber gelaber und passieren tut fast nix erinnert mich ein wenig der stil an labberstern galaktica
  • Zum Seitenanfang

MatC

Set-Praktikant

16

21.10.2009, 14:32

Zum Spoiler von Red Force:

  Spoiler Spoiler

Ich denke das war eine ausgegrenzte Gruppe von Jaffa, die den Niedergang der "Götter" nicht akzeptieren wollen. Und wenn eine "Machthungrige" Rasse was davon mitbekommt, stecken die doch sofort ihre Fühler aus. Vieleicht gibt es ja in den nächsten Episoden Antworten darauf.
ne sind keine ausgegrenzte gruppe von jaffa, wenn ihr genau hinhört ist die rede von Allianz der Lycian. Also Schmuggler-Ring von versklavten Menschen, die unabhängig der Regierungsformen der Erde, speziell USA ihr eigenes Schicksal erfüllen möchte.

Schade, dass in Stargate, keine mehrfache Kolonisierung stattfanden, ein Spin-Off, nach SG-U, das wäre ma klasse.

Erinnert mich stark an ein älteres PC-Spiel, Starlancer, in der die Erde das All erforscht haben soll und zahlreiche Weltraum- und Kolonisierungsprogramme gestartet hat. z.b. trifft man da auf Chinesen, Japaner, Europäer, Amys, Russen.

Es dreht sich immer nur um die USA, als wäre sie die einzige in der Lage das Rad der Welt am drehen zu halten, und über den eigenen Schatten zu springen.

Glaub in Privateer 2 gabs auch multikulturelle Kolonisierungen des Weltalls.

Sid Meiers Spiel Alpha Centauri, ebenfalls multikulturelle Kolonisierungs-Inhalte. Diverse nicht-amerikanische Ideologien o. Philosophien verfolgbar.


zu Folge 4:

  Spoiler Spoiler

Die Destiny hat die erhöhte Energieverbrauch wahrgenommen und um den unaufhaltsamen totalen Energieverlust entgegenzuwirken, welches die Mission unterbrechen würde, Kurskorrektur auf die Sonne genommen.
Anstatt wie die Besatzung zuvor vermutet hatten, dass sie auf einem geeigneten Planeten abgesetzt werden, wird die Destiny durch Sonneneruptionen Energie tanken.
Der Flug um den Gasgiganten war für die Kurskorrektur mit geeigneter Geschwindigkeit gedacht.

Wer den Film Armaggeddon kennt, da wird auch von Kurskorrektur mit geeigneter Geschwindigkeitsbeschleunigung besprochen, um eben Energie zu sparen. Die genaue Bezeichnung fällt mir hierzu nicht ein... aber Ziel ist es durch Ausnutzen der Fliehkräfte eines Trabaten, nochmals an Geschwindigkeit ab- oder zunehmen.
Angenommen wir schauen auf eine Umlaufbahn eines Trabanten, Planeten, Mondes von oben herab, also 2D Karte, und die Umlaufbahn bewegt sich zur Sonne im Uhrzeigersinn, und das jeweilige Schiff gegen Uhrzeigersinn, müsste es zur Geschwindigkeitsabnahme und bei geeigneter Eintrittswinkel in die Stratosphäre zum nicht Verglühen kommen.

Die obige physikalische Beschreibung ist nur eine Feststellung o. Vermutung meinerseits, nicht sonst irgendwo herauskopiert :)


zum Filinhalt von Stargate Universe, nicht wie bisher bekannt aus Stargate SG1- Samantha Carter oder Stargate Atlantis Rodney, gibt es in Stargate Universe allwissende Klugscheisser mit fast übermenschlichem Genialität oder Verständnis. Zwar gibt es Dr. Rush, aber finde ihn durchaus menschlicher, realistischer Charakter im Vergleich zu unseren richtigen Forschern. Und die ganzen wissenschaftlichen Lösungen werden vom Schiff selbst eher umgesetzt, als von einem einzelnen Klugscheisser. Eli ist denoch sympatischer Labbertasche like Rodney, aber nicht mit übermenschlichem Genialität ausgestattet :) und das mag ich an SG-U so.

Meist düsteres, aussichtsloses Moment wird, gerade so noch durch nicht unbedingt übermenschlichem Genialität oder unrealistischer menschlicher Intelligenz, die Kurve gekratzt.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »MatC« (23.10.2009, 19:25)

  • Zum Seitenanfang

DaK1lla

Set-Praktikant

17

24.10.2009, 08:20

wenn wir mal ehrlich sind ist die serie bis jetzt echt bescheiden und das ist noch harmlos ausgedrückt

gegen sg1 oder atlantis bis jetzt nicht den hauch einer chance

nur gelaber gelaber gelaber und passieren tut fast nix erinnert mich ein wenig der stil an labberstern galaktica
Danke, das endlich mal noch einer dieser Meinung ist! Ich find diese Mischung aus 10% Stargate und 90% Soap auch net wirklich dolle :thumbdown: !
Wenn das sich bis zur Staffelmitte nicht bessert ist SGU für mich gestorben!!!
  • Zum Seitenanfang

18

24.10.2009, 23:19

Was hat das noch mit Stargate zu tun?
Das ist im moment nurnoch eine reine Lachnummer.

5 Folgen und bis jetzt hat sich noch keinerlei Spannung aufgebaut geschweige den ist irgendetwas intressantes geschehen.

Ich gebe meinen Vorrednern recht,
diese Serie entwickelt sich immer mehr zu einem Battlestar Galactica Abklatsch.

Einem sehr sehr schlechten Abklatsch :/,
Battlestar hatte zumindestens einen realen Feind SGU hat nichts dergleichen...

Wenn das so weiter geht seh ich für diese Serie dunkle Zeiten vorraus!
  • Zum Seitenanfang

19

24.10.2009, 23:37

folge 1 bis 5 waren auch mehrteiler vielleicht wird jetzt ja mal ein bisschen spannender
"Es ist nicht der Sturz der dich tötet. Sondern der plötzliche Stopp am Boden."
  • Zum Seitenanfang

Menno

Kabelträger

20

26.10.2009, 14:25

Also bis jetzt finde ich die Serie echt anstrengend. Ich denke sie hat potenzial, aber wenn sich in den nächsten 2-3 Folgen sich nicht gewaltig die Richtung ändert in die die Serie sich bewegt werd ich mir das nicht weiter antun.
  • Zum Seitenanfang