TV4User.de Logo
Die Seite für deutsche Untertitel zu deinen Lieblingsserien
Rescue MeLow Winter SunRingerCalifornicationSamantha Who?The Vampire DiariesThe Good WifeLifeGrimmThe StrainBetter Call SaulHow To Be A GentlemanBeing Human (US)HannibalThe Office (US)VegasThe PacificLie To MeDexterSmallville2 Broke GirlsThe Tomorrow People (US)The Carrie Diaries

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV4User.de - Deutsche Serien-Untertitel | Das Original. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BkcLexxuS

Gastdarsteller

Beiträge: 63

Wohnort: Eschwege

1

06.01.2010, 03:09

Stargate Universe Disskussions Thema

Also ich finde SGU garnicht mal so schlecht auf jedenfall besser, nur manchmal muss ich echt sagen WHY?
z.b
1- wieso nehmen die nicht das Kino zum erkunden der planeten, also für die langen strecken?
2- Ich will rodney sehen der kennt sich doch sogut aus das er das schiff schon umgedreht hätte und mit dem wurmloch antrieb zurück geschickt hätte :D (nagut dann währe alles schon zuende)
In der 10 folge lässt Young, dr rush auf den planeten zurück, why nur wegen dem vorfall?

In der 8 Folge wird das wasserproblem nicht gelöst und in der 9 dreht es sich um was ganz anderes -.-

Ich werde es zwar weiter ansehen aber das drehbuch ist wirklich unlogisch.

Season 1, Episode 11 – Airs: 4/2/2010

Wer hilfe braucht bei Aegisub einfach PN

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BkcLexxuS« (06.01.2010, 03:15)

  • Zum Seitenanfang

deamon22

Set-Praktikant

2

07.01.2010, 20:52

1- wieso nehmen die nicht das Kino zum erkunden der planeten, also für die langen strecken?
- Schätze das Kino kann keine Proben Analysieren, was wegen Zeitmangels dirkert vor Ort gemacht werden muss.

2- Ich will rodney sehen der kennt sich doch sogut aus das er das schiff schon umgedreht hätte und mit dem wurmloch antrieb zurück geschickt hätte :D (nagut dann währe alles schon zuende)
Finde ich auch merkwürdigt, dass alle "schlauen" Köpfe des SG-Projekts überhaupt nicht mit einbezogen werden, bei der Problemlösung.

In der 10 folge lässt Young, dr rush auf den planeten zurück, why nur wegen dem vorfall?
Du hast dir schon die 10 Folgen angeschaut? Young hat von vornherrein ein Auge auf Rush. Er wollte nicht direkt auf ihn verzichten, aber er hat halt immer wieder den Bock abgeschossen, bis Young die Nase voll hatte.


In der 8 Folge wird das wasserproblem nicht gelöst und in der 9 dreht es sich um was ganz anderes -.-
Die Lösung des Problems war mit der Beschaffung von Eis angedeutet und abgehakt. Soweit ich mich erinnere. Jedenfalls stellen alle überwundenen Hirden jeweils nur Temporäre Lösungen dar.
  • Zum Seitenanfang

siralos Männlich

abgeSpaced °v°

Beiträge: 1 900

Danksagungen: 974

Beruf: Student Studienfach: Computational Engineering

3

09.01.2010, 12:03

Das mit dem Kino habe ich mich auch schon gefragt.
Klar, zum Proben nehmen taugt er nichts. Aber wenn man eh keine Ahnung hat, in welche Richtung man gehen könnte hätte man auf diese Weise zumindest noch ein Auge mehr zum suchen. ;)

Und die Sache mit zB. dem Wasser. Ich persönlich hätte keine Lust gehabt, mich mehrere Folgen hintereinander mit dem Thema zu beschäftigen. ;)
Das geborgene Eis ist ein Witz an einer Wassermenge...
Bei anderen Serien hat man es aber auch nicht anders gehandhabt. Wenn ich mich da zB. an Battlestar Galactica zurück erinnere, war das Thema Wasser ebenfalls in ein (bzw zwei) Folgen abgehackt.
Es ist halt ein schmalger Grad für die Autoren inwiefern sie solche Theman aufgreifen (um es realistischer darzustellen) und wie viele Folgen sie dafür verwenden.

Im Großen und Ganzen muss ich aber sagen, dass die Serie sehr gelungen ist. Ist so ganz anders als deren Vorgänger und kommt immer mehr in Fahrt. Gerade wenn ich an die letzte Folge zurück denke. :thumbsup:


Gruß
siralos
  • Zum Seitenanfang

7hunter

Kabelträger

4

22.01.2010, 21:16

wtf @ SGU

Also ohne Spass,

ich habe mir grade folge 5 reingezogen (das war übrigens die mit dem wasser) und die story ist ja sowas von grottenschlecht.

Irgendwo kann ich nachvollziehen dass die nicht wahnsinnig gross effekte oder teure kulissen nehmen können da die kohle fehlt,
aber mit ein bisschen mehr hirn könnte man die story um längen spannender machen - und auch der regisseur könnte viel mehr aus den charakteren herausholen.
Die ersten 5 folgen waren BOCK-LANGWEILIG!!! 8|

Mir kommt es so vor als ob die sich mit jeder neuen Serie verschlechtern.
SG1 war von anfang an nicht schlecht und wurde mit der zeit immer besser. Die Serie hat sich wahnsinnig gut entwickelt.
Bei SGA war der Anfang schlechter wie bei SG1 - aber auch da hat die Serie immer mehr form angenommen und sich ebenfalls gut entwickelt.
Die ersten 2 Folgen von SGU sind relativ ok, hat auf jeden fall laune auf mehr gemacht.

Aber was ich bis jetzt bei Folge 3,4 und 5 gesehen habe, ich dachte echt das ist ein schlechter scherz.
Ich hoffe wirklich inständig dass das besser wird.

Stargate war für mich schon immer ein Traum von einer Serie. Ja sogar Atlantis.
Die Prometheus, Deadalus und Hammond sind so pervers geile Raumschiffe :D
Die Goa'ult, die Ori, die Wraith - wirklich super geil gemacht - storyline, hintergrund, namen - hat alles gepasst.
O'Neil, TealC, Carter,Daniel, Hammond, McCoy, Sheppard - gut die Liste wird noch ewig, ich hör mal auf - aber die charaktere - bombig.

Auch wenn die Schauspielerleistung nicht immer die beste war...ABER JETZT kommt da so ein hässliches Sand-Alien das Wasser schluckt und sogar von Gewehrkugeln getroffen werden kann :yeah:

+ ein VOLLSPASST von einem Wissenschaftler der überhaupt kein Plan hat, ständig ausrastet und ein sozial amputierter kackvogel ist

+ ein Kellerkind "Mathegenie" - der Typ ist 25, fett und hässlich - der sich irgendwie ein scheissdreck um die technologie auf dem schiff kümmert - das einzige was er entdeckt hat war das "Kino" und damit spielt er die ganze zeit wie so ein Affe rum - das ganze wäre ja nicht mal schlimm - wenn er mal ein paar logische, intelligente ideen einwerfen würde.

ABER NEIN..... ;(

Ich sitze davor und denke mir, hey probier doch mal das oder das oder hast du schonmal an die lösung gedacht oder an jene - und genau dann kommt irgendso ein blöder spruch ala "hehe jetzt haben wir uns lieb und reiben uns gegenseitig die nüsse"... :wacko:

Unglaublich echt.

Die Serie hat auch seine positive Seiten und aufgegeben habe ich die hoffnung noch nicht dass sie besser wird.
Bis jetzt bin ich echt enttäuscht.

Bin ich der einzige der so denkt ??? :(

Gruß 7hunter
  • Zum Seitenanfang

5

25.01.2010, 01:27

hast schon recht is ziemlich fürn ar.... aber irgend wie hin wirds dann zum schluss besser zum die letzte folge lässt auf mehr hoffen und laut den prodozenten
wollen sie aus fehlern lernen und in st 2 soll eine neue rasse kommen soviel zur hoffnung ;)
  • Zum Seitenanfang

siralos Männlich

abgeSpaced °v°

Beiträge: 1 900

Danksagungen: 974

Beruf: Student Studienfach: Computational Engineering

6

25.01.2010, 07:29

Folge 10 sah dafür ja schon recht vielversprechend aus. ;)
  • Zum Seitenanfang

7hunter

Kabelträger

7

25.01.2010, 20:15

Ja ich hab jetzt auch Folge 10 angeschaut und es hat sich tatsächlich etwas gebessert.
Das erste mal wo wirklich wie ein hauch von Spannung rüberkommt.
Warum nicht gleich so ;)

Folge 6 war wahrscheinlich der Tiefpunkt an Schlechtigkeit - vielleicht habe ich mich deswegen so aufgeregt. hihi.

Wie sehen eure Theorien aus ?

Ich vermute das Rush in das Alienschiff reinkommt und zumindest die Kommunikation in Gang bringen kann.
Er wird ein Notsignal senden und kommt so in Kontakt mit der "neuen" ausserirdischen Rasse, welche seit Jahrzehnten versuchen Raumschiffe der Antiker zu erobern um die Technologie zu assimilieren - es aber bisher nie geschafft haben, da Ihre Antriebstechnologie und Feuerkraft zu schwach sind um ein Raumschiff wie die Destiny zu entern, bevor diese wieder in den FTL geht. Die Rasse wird - ähnlich wie die Wraith - feindselig sein. Dr. Rush wird Ihnen sein Wissen anbieten und dafür Gegenleistungen verlangen. Und damit beginnt die Jagd und die Rache von Dr. Rush und den Aliens nach der Destiny.
Das wird bis zum Ende der Staffel weitergehen - und hoffentlich mit einigen schönen Weltraumschlachten: Destiny vs Aliens geschmückt sein.

........

Ich hätte noch ein paar andere Theorien, aber will erstmal abwarten was von euch so kommt ;)
  • Zum Seitenanfang

siralos Männlich

abgeSpaced °v°

Beiträge: 1 900

Danksagungen: 974

Beruf: Student Studienfach: Computational Engineering

8

25.01.2010, 20:32

Na da ist ja jemand äußerst kreativ. :thumbsup:

Also, dass Rush mit Hilfe des Raumschiffs Kontakt aufnimmt oder gar vom Planeten flüchten kann ist glaube klar.
Ich bin mir jetzt aber noch nicht ganz sicher, ob es sich um so eine große Rasse handelt wie in den anderen Stargate-Serien immer zu sehen war. (Goa'ul, Ori, Wraith).
Da SGU vieles anders angeht, kann ich mir auch gut vorstellen, dass es zumindest Anfangs sich in eine andere Richtung entwickelt und nicht voll auf Konfrontation geht.
Vielleicht geraten alle auf dem Schiff in große Not und stehen dem Tode nahe und Rush rettet die dann mit Hilfe der Aliens und erobert so die Herzen der Crew zurück. ;)
  • Zum Seitenanfang

phoenexia

Set-Praktikant

9

29.01.2010, 18:53

freue mich immer über rasante theorien, die die eigenen grauen Zellen zum tanzen bringen ;-) aber ich bin bisher der meinung, dass die serie nicht so toll ist. das einzige was mich jedes mal wieder vor den bildschirm zieht ist meine unstillbare neugierde!!^^ das rush von dem Planeten entkommen wird ist eigentlich eine klare sache, da er das Gesicht von SGU bei der Vorstellung des Projekts war und ich mir kaum vorstellen kann, dass sie ihn dann nach so kurzer Zeit absägen...
Zum Thema inkompetenz von Rush und dem Stargate-Center: Da habe ich mich schon in einigen der anderen Threads und Foren ausgelassen, hier nur nochmal eine kurze Stellungnahme indem ich 7hunter zustimme. Die sind einfach alle total unterqualifiziert um irgendwas machen zu können und bei den ganzen spezialisten im SGC (Carter war in der ersten Episode auf der Hammond unterwegs, die kann also zur Erde zurückkehren oder sogar Subraumkommunikation herstellen)wie Carter und McKey oder dem anderen Wissenschaftler, der immer auf der Torbrücke zwischen Milchstraße und Pegasus rumflitzt, kommen mir echt die Tränen, wenn ich diese Heulsusen sehe...Sry, musst nochmal gesagt werden.

Meine Hoffnung ist allerdings begründet auf dem bereits gesagt der Mithoffer: Alle Serien von Stargate wurden mit höherer Staffelzahl immer besser und ich hoffe, dass sie den Dreh bei SGU innerhalb einer Staffel hinbekommen und selbst wenn sie noch ein wenig brauchen, ich bin eh zu neugierig um mich endgültig vertreiben zu lassen (außer es kommen alle paar wochen riesige Pausen wie die jetzige).

Also Leute lasst den Kopf nicht hängen, lasst eure Fantasie kreisen und die weitere Story im vorfeld planen und wartet mit mir zusammen auf neue Folgen^^ Es kann nur besser werden :-D
  • Zum Seitenanfang

kulah

Kabelträger

10

01.02.2010, 21:45

So müssen sich kleine Kinder fühlen wenn sie etwas nicht abwarten können..

*wanngehtsendlichweitergrml*


:evil: :pinch:
  • Zum Seitenanfang

prone Männlich

Kabelträger

11

06.03.2010, 19:44

Teenager at Universe.

So sieht das für mich aus. An Stargate Atlantis kommt die Serie noch nicht ran, habe bis jetzt auch die ersten 3 Folgen gesehen. Aber man kann es sich immer noch ansehen. SGA ist ja auch erst ab der 2 Staffel gut geworden, hat dann in der Mitte etwas geschwächt und mit der 5. und letzten Staffel dann alles wieder raus geholt, mit einer der besten Folge überhaupt "Vegas". Leider wird es nicht mehr weiter Produziert.

Ich hoffe es wird sich noch etwas bessern, habe mir hier nicht all eure Beträge durchgelesen, weil sehr viel gespoilert wurde und ich mir den Spaß nicht verderben will.

Was kann man zu den Charakteren sagen, naja was der Freak da macht frage ich mich immer noch, der hat nur ein Mathematisches Problem gelöst und weiter nichts. Desweitern hat er noch nichts Produktives geleistet. Der Draufgänger übernimmt hier die Rolle des Führers so wie immer bis jetzt gefällt er mir gut. Erinnern einen an Sheppard.

Der Wissenschaftler ist, wie ich finde, endlich mal eine Neuerung. Das Arschloch was rational denkt und sich über alles erhaben sieht. So etwas hat man noch nicht im Stargate Universum gesehen.
prone™
  • Zum Seitenanfang

zweib Männlich

Kabelträger

12

19.04.2010, 18:44

Frage zu Episode 13 - Faith

Mir gefällt SGU sehr gut, weil es im Gegensatz zu SG1/A eben nicht nur diese "Heilewelt"-SciFi ist, in der jeder jeden mag und alle Probleme in 40min. gelöst werden können.
Zur aktuellen Folge (s01e13) hab ich allerdings eine Frage, weil ich das am Ende etwas merkwürdig fand:

  Spoiler Spoiler

Bleiben zum Schluss nun die 11 besagten Leute (minus Chloe, Scott & Johansen) samt defekten Shuttle auf dem Planeten, oder sind die neben Chloe auch alle wieder zurück auf die Destiny, weil die beiden Militärs nicht bleiben durften?
  • Zum Seitenanfang

13

22.04.2010, 21:07

So wie ich das sehe sind alle wieder zurück gekommen.
Zum einen drückt sich Young ja ziemlich deutlich mit seiner Forderung aus und zum anderen mein ich das aus der Unterhaltung zwischen ihm und Scott rausgehört zu haben...
Kann mich natürlich irren ;)
  • Zum Seitenanfang

14

11.05.2010, 22:02

Ich persönliche finde SGU gar nicht mal so schlecht, es nimmt gut eine neue Art der Thematik in Bezug auf Stargate auf.
Wie schon ein Vorposter hier sagte, warum keines der "Superhirne" aus der Stargate-Reihe??
Nun, selbst für die solltes unmöglich sein, das Teil derart viele Lichtjahre zurückzubringen, immerhin ist dieses Schiff schon Ewigkeiten unterwegs.
Zu dieser Außerirdischen Rasse, habe ich die Vermutung, dass es sich dabei um die "Furlinger" handelt, dies wäre neben den Antikern, den Asgard, und den Nox die 4. Rasse, wurde bei SG1 erst 3 mal erwähnt und bisher war nichts näheres zu denen bekannt.
Ich denke es wäre klug von den Autoren, jetzt mal darauf Bezug zu nehmen. Und SGU bietet sich dafür geradezu an.
  • Zum Seitenanfang

siralos Männlich

abgeSpaced °v°

Beiträge: 1 900

Danksagungen: 974

Beruf: Student Studienfach: Computational Engineering

15

11.05.2010, 23:25

Interessanter Gedanke.

Allerdings würde ich den noch nicht mal auf die blauen Männchen beziehen, sondern lieber auf die Rassen, die die Planeten erstellt haben.
Die scheinen ja dann doch etwas fortschrittlicher zu sein. ^^
  • Zum Seitenanfang

Ryak

Gastdarsteller

16

12.05.2010, 02:04

Es wurde mal gesagt, dass die Schreiber bereuen, jemals von den Furlingern erzählt zu haben (und dann auch noch was von Pelztierchen gesagt zu haben *lol*)... insofern ist ein ernsthaftes Erscheinen (also nicht so wie in SG-1 Folge 200) in meinen Augen eher unwahrscheinlich.
  • Zum Seitenanfang

Vastness Männlich

Set-Praktikant

17

22.05.2010, 16:57

Ich finde SGU auch nicht soooo schlecht aber die hätten die Story etwas anders gestalten sollen, zb keine Kommunikationssteine!
Denn jetzt denkt sich jeder der Zuschauer, wo sind die anderen schlauen köpfe die helfen können.
Und außerdem hat ja eines der Schiffe das gesamte wissen der Asgard an Bord, jenes bestimmt viel Fortschrittlicher ist
als die Destiny (da sie ja sehr viel älter ist)

Also wäre es kein Problem mit den Kommunikationssteinen mit Carter & Co das Schiff schneller zu Reparieren.

Und die neue Rasse ist auch nicht gerade Fortschrittlich oder? Kommt mir jedenfalls so vor als wenn sie auch
etwas hinterher hinken.

Und das mit dem Wasserproblem, ich denke ähm das man irgendwie immer mit jeder Folge schon
damit rechnen muss das die Vorräte aufgestockt sind (handlungsfrei)
  • Zum Seitenanfang

Darken

Kabelträger

18

22.05.2010, 19:17

Auch wenn du statt, sagen wir 12, Wissenschaftlern/Ingenieuren mit den Steinen plötzlich 18 hast ändert das nichts daran, dass du aus einem Gameboy kein Notebook machen kannst, und zum reparieren meist auch Ersatzteile brauchst. Hast du die nicht können dir auch die größten Genies des Universums nicht helfen.
Außerdem ist die Destiny zu 80% luftleer und es gibt nur zwei oder drei Raumanzüge. ALso könne dir da auch nicht mehr Leute helfen. Und selbst wenn, würde die Destiny repariert werden und das Schiff plötzlich steuerbar sein, ändert das nichts daran, dass sie Milliarden Lichtjahre von der Erde entfernt sind.
  • Zum Seitenanfang

zweib Männlich

Kabelträger

19

24.05.2010, 22:14

Auch wenn du statt, sagen wir 12, Wissenschaftlern/Ingenieuren mit den Steinen plötzlich 18 hast ändert das nichts daran, dass du aus einem Gameboy kein Notebook machen kannst, und zum reparieren meist auch Ersatzteile brauchst. Hast du die nicht können dir auch die größten Genies des Universums nicht helfen.
Außerdem ist die Destiny zu 80% luftleer und es gibt nur zwei oder drei Raumanzüge. ALso könne dir da auch nicht mehr Leute helfen. Und selbst wenn, würde die Destiny repariert werden und das Schiff plötzlich steuerbar sein, ändert das nichts daran, dass sie Milliarden Lichtjahre von der Erde entfernt sind.
:) w0rd!
  • Zum Seitenanfang

Der Typ

Kabelträger

20

30.05.2010, 07:54

Was mich an der Serie gerade stört, sind wie in SG1 interne Verschwörungen. Diese hatten mir bei SG1 auch nicht gefallen. Wenigstens ist hier die Luzianer Allianz mit dabei, die etwas "ausserirdisches" repräsentiert..
  • Zum Seitenanfang