TV4User.de Logo
Die Seite für deutsche Untertitel zu deinen Lieblingsserien
HouseBack In The GameSuper Fun NightDevious MaidsThe X-FilesRookie BlueFairly Legal24 - Twenty FourGCBEmily Owens M.D.CrossbonesBates MotelFranklin & BashLongmireTorchwoodThe FinderThe New NormalBeing Human (UK)DeadwoodCommon Law (2012)HomelandThe FirmLouie

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV4User.de - Deutsche Serien-Untertitel | Das Original. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

m4soN

Kabelträger

1

09.02.2008, 12:59

Ich muss meinem Ärger jetzt mal Luft machen...

Diesen Post schreibe ich jetzt in den Foren von tv4user, prisonbreak-page.de und prisonbreakreport.de weil ich langsam richtig sauer werde.

In all diesen 3 Foren wo sich unzählige, vermeintliche "Fans" tummeln, jammern über 80% aller User und beschweren sich über die 3te Staffel bzw das Prison Break nicht endlich beendet wird.

Was soll dieses Geheule? Serien bzw. Staffeln die sonst im Fernsehen laufen und einen ähnlich roten Faden haben, laufen 6 Staffeln und mehr und das ist anscheinend normal?

Wieso MUSS PrisonBreak denn jetzt aufhören? Wieso dürfen die Autoren nicht auch ein wenig an der Story basteln?

Auch ich war anfangs ein bisschen enttäuscht bzw. irritiert wie Staffel 3 beginnt, aber jetzt zum Schluss ist mir eigentlich erst bewusst geworden worum es die ganze Zeit in PB ging. Es geht darum aufzuzeigen was im richtigen Leben viel zu oft übersehen wird. Freundschaften, Geschwisterliebe, Konsequenzen, übereilte Entscheidungen usw. usf. und das ist es, was mich so an PB fesselt. Richtig starke Schauspieler, die in meinen Augen alle ihre Rollen Fantastisch spielen und mich nachempfinden lassen wie es ihnen gerade geht. Und da ist es mir scheissegal ob sie jetzt in den USA auf der Flucht, in FoxRiver beim ausbrechen oder jetzt in in Staffel 3 an anderem Schauplatz sind.

Warum beschwert ihr euch? Wieso kuckt ihr PB? Weil es vom Inhalt um einen Knastausbruch geht? Warum schaut ihr andere Serien? Weil bei Dr. House die Thematik mit Ärzten und Krankenhäusern zu tun hat? Wohl kaum! Es geht doch um die Schauspieler und darum wie sie das ganze umsetzen und uns übermitteln und wenn jeder ehrlich ist, haben die Schauspieler in PB großes geleistet und da würde ich mich noch über 10 weitere Staffeln freuen!

Tut mir somit endlich mal den Gefallen und denkt mal drüber nach was ihr da so von euch gebt. Ich will hier keinem die Meinung verbieten oder ihn umpolen sondern einfach mal zum nachdenken bewegen. Ich respektiere selbstverständlich auch Fan´s die jetzt enttäuscht sind, wobei ich sie da ganz ehrlich fragen muss was ihnen denn "fehlt". Mir fehlt nichts, weder Spannung, noch gute Schauspieler noch tolle Momente.

Just my 2 Cents
ein eher ruhiger und zurückhaltender, dafür aber aufrichtiger PB-Fan
  • Zum Seitenanfang

2

09.02.2008, 14:01

Sieht so aus als könnten diese 80% eben nicht loslassen. Es wird ja keiner
gezwungen PB zu gucken.
Wenn ich mich als Beispiel nehme. Erste Staffel war der absolute Knaller.
Ich musste jede Folge nacheinander angucken. 2. Staffel war dann nur noch
nervend und ich hab aufgehört. Trotzdem hätte ich kein Problem damit wenn
die Serie nochmal 3 Staffeln bekommt. Und so schlecht wie se von den "Fans"
dargestellt wird ist se gar nicht.

Wenn man sich sonst so anguckt was im TV läuft. :(
  • Zum Seitenanfang

Kernseif Männlich

Regisseur

Beiträge: 605

Danksagungen: 2

Wohnort: Basin City

3

09.02.2008, 14:44

Also mal ganz ehrlich:

Wenn ich mir Prison Break anschau, dann will ich unterhalten werden und mache mir keinen Kopf um soziale Hintergründe in Bezug auf "Freundschaften, Geschwisterliebe, Konsequenzen, übereilte Entscheidungen usw. usf."...
Ich schau die Serie weil sie spannend ist (bzw. war)! Von einer Serie wie Prison Break oder 24 o.ä. kann man glaub ich nicht allzu viel Tiefe erwarten! Sie sind in erster Linie dazu da, dem Zuschauer eine schöne Zeit vor dem Monitor zu bieten und danach noch ein wenig grübeln etc...

Eine Serie wie z.B. Lost ist auch dazu da, den Zuschauer zu unterhalten, doch auch, um ihn mit einzubeziehen in das ganze Geschehen! Man sieht ja was für ein Trara aussenrum noch gemacht wird, von wegen Webseiten, Mobisods, und und und! Da wird so gut wie alles ausgenutzt was es gibt, um den Zuschauer mit ein zubeziehen. So hat er selbst ein wenig zu tun um sich mit der Materie auseinanderzusetzen. Ich bin selbst ein Riese-Fan von Lost, doch die Serie und ein paar Nebeninformationen reichen mir! Ich durchwühl jetz nich extra zich Websides durch nur um auch das letzte kleine Geheimnis zu entlüften!

Prison Break wurde anfangs gemacht, um mal etwas neues auszuprobiern! So eine Serie gab es schon lang nicht mehr und man kann durchaus sagen, sie hat das Fernseh ein klein wenig revolutioniert! Es gab mehrerer Hauptpersonen, war sehr sehr spannend und die Schwelle zwischen Gut und Böse verschwamm öfters mal ein bisschen! Die Macher haben gemerkt, dass das eine gute Einnahmequelle ist und dass man das ja jetz noch weiterführen kann!
Das hat man dann auch sehr konsequent weitergeführt, man hat die Company eingeführt, damit die Spannung aufrecht bleibt und ein paar neue Figuren! Doch mit dem Ende der 2. Staffel gingen die Zuschauerzahlen immer mehr zurück und die Autoren wussten nicht weiter! Also hat man sich für das entschlossen, was damals schon Geld gebracht hat - nämlich die Serie wieder im Gefängnis spielen zu lassen! Am Ende der 2. STaffel hatte das auch schon einen gewissen Reiz, weil ich dachte, Michael kommt bald raus und irgendwas neues passiert!
Doch das hat es nicht! Es find mehr oder weniger wieder von vorne an! Michael heckt was aus, einer hilft von draussen, immer mehr setzten Michael unter Druck dass sie auch mitwollen und guck mal wo wir mittlerweile sind: Ein Ausbruch! Das hat sich jetz ein paar Folgen zu lange hingezogen, weil natürlich immer alles schief geht was schief gehen muss! Das kennt man mittlerweile gut genug aus Prison Break!Irgendwie kommt das doch schon recht unglaubwürdig mittlerweile daher!

Und ich glaube genau das geht vielen auf den Wecker! Ich glaube es gibt nicht viele Leute die PB schauen weil die Serie uns was mit Freundschaft oder so vermitteln möchte! Nein sie wollen unterhalten werden und sehen was mit den Leuten passiert denen man jetz 2 oder 3 Jahre lang zugeschaut hat!
Früher bin ich heimgekommen, sofort die neue Folge geschaut un hab mich gefreut!
Heute komm ich heim, hole mir die neue Folge, und dann liegt sie auf der Platte! Und wenn ich mal ne Stunde Zeit hab, dann schau ich sie mir halt an! Hab oft auch schon teilweise vergessen was letzte Woche passiert ist, weil einfach nichts aufregendes passiert! Und das is schade!
Es fehlt einfach dieses Feuer dass die Serie damals bei vielen von uns entfacht hat! Wie letzte Woche Lost wieder angefangen hat, war es genau das was ich seit langem vermisst hab! Sei es 24, PB, Lost, Dexter oder irgend eine andere großartige Serie.... Alle haben (oder hatten) einen gewissen Reiz oder Suchtgarantie! Und bei PB ist er (zumindest bei mir) vor längerem schon verflossen - erst mit der letzten bzw. vorletzten Folge konnte ich ich mich wieder auf die nächste Folge freuen, weil wieder sowas wie Spannung erzeugt wurde!
Und angenommen fast alle überleben den Ausbruch... Wie will man weiter machen?? Es bleibt eigentlich nicht viel übrig ausser die gleiche Story in S2 zu erzählen, oder?! Ich lass mich gerne überraschen, aber dann bitte wieder mit Niveau, Spannung und Sucht!

Naja mal schauen, was die letzten beiden Episoden noch bringen, und falls es doch noch mit S4 weitergeht, dann bitte mit einer plausiblen, neuen Story und wieder diesen gewissen Momenten, die Prison Break damals in S1 schon ausgemacht hat!
Und Gott erspare uns das geplante Spin Off ála "Der Frauenknast" (Prison Break mit Frauen)!

Soviel zu meiner Meinungen zu dem Thema!
Nächster bitte...

See you on the other side - 2010-02-02 - The Beginning of the End
  • Zum Seitenanfang

Kakarott Männlich

truth must be told

Beiträge: 599

Wohnort: NRW

4

09.02.2008, 14:57

Da hast du mit Sicherheit Recht lieber Threadersteller, aber Prison Break ist selber Schuld das die Fans so verwöhnt sind.
Bei Staffel 1 hast du eine Ansammlung von wahnsinnig interessanten Charakteren gehabt, die in Staffel 2 schon ausgedünnt wurde und in Staffel 3 die Serie eigentlich nur noch von Michael, Linc und Mahone lebt, wobei Mahone nicht mal in Staffel 1 dabei war, trotzdem sehen ihn viele wohl sehr positiv bzw. mögen den Charakter.

Ich finde auch, das PB weiterhin starke Charaktere hat, bloss wirkt es einfach zu aufgesetzt. Die letzten Folgen fand ich jetzt auch nicht mehr so mies, man hat sich langsam ans Szenario gewöhnt, aber dennoch blieb, allein wg. Ende Staffel 2, ein fader Beigeschmack. Das wirkte extrem konstruiert das Michael da in Sona gelandet ist...oder fandest du das Ende von Staffel 2 toll?
Zudem stellt sich einfach eine Abnutzung ein, in Staffel 1 hatte Michael einen Plan um auszubrechen, um das Unmögliche einmal wahr zu machen, dazu seine Tatoos. Dieser Punkt ist völlig weggefallen( zwar logisch, aber die Tatoos waren ein Teil der Serie) und Michael mal eben so nach Sona zu bringen und zu sagen, hey, du bist ja der Prison Break Gott und kannst überall ausbrechen, also mach es einfach nochmal, fand ich anfangs unglaublich schlecht.
Zwar hat Michael durch seine "Krankeheit"(mir fällt der Name grad nicht ein...latent...irgendwas) immer Vorteile da er die Umgebung anders wahrnimmt als andere, aber dadurch direkt wieder quasi ALLES zu wissen was in Sona so abgeht bzw. wie gewisse Sachen dort funktionieren, geschweige denn der Ausbruch ansich, das soll er einfach so alles machen.

ICh persönlich mochte Michael einfach mehr in Staffel 1 und 2 auch noch, er hatte nicht diesen Gott Status ... jetzt kommt es mir so vor, Michael guckt sich 1x um und scho weiß er zig tausend Dinge über den Knast ..kennt Wasser, Strom und was weiß ich für Systeme in Sona.

Zudem muss man sagen, der Tod von Sarah in Season 3 war einfach nur megabillig. Ich mochte Sarah zwar eh nicht so, aber da gibts sicher viele die das anders sehen, 2 Staffeln ist Sarah immer präsent und nicht unwichtig für die Story, in Staffel 3 wird ihr einfach der Kopf abgesägt. *gähn*

Oder die Gegenspielerin von Linc ... die Frau find ich nicht so super besetzt. Und Lincoln ist auch nicht grade der Typ, der so eine Serie tragen kann, dazu ist er viel zu untalentiert und nicht charismatisch genug. Mir gefiel er in Season 1 deutlich besser. Das Linc sich jetzt voll die Pläne ausdenkt, passt auch net so recht zum "dummen" Linc.


Warum die LEute weitergucken? Sie wollen wissen wie es endet. Sind sie dabei immer zufrieden? Nein und deshalb wird gemeckert.
Ich hätte es glaube ich verkraftet wenn sie Season 2 so gedreht hätten, das sie am Ende ihre Rache bekommen und mit der Kohle in Panama verschwinden oder so ...so merkt man doch das es künstlich in die Länge gezogen wird.
Und den Autoren die Chance geben die Story zu entwickeln?
Die Story war nach Season 1, spätestens kurz vorm Ende Season 2 absolut zuende, alles danach wurde doch gemacht, weil die Quoten noch ok waren und man die Kuh weiter ausmelken wollte.

Paul T. Scheuring hätte sicher nicht die Möglichkeit bekommen, die Story "weiter zu spinnen" wenn die Quoten zu schlecht gewesen wären. Dann von einer Chance reden das sich die Serie bzw. Story entwickeln kann, fin d ich etwas fehlplatziert.
Schliesslich wird die Story nur aus Geldgeilheit weiter konstruiert.


Vielleicht kannst du nun, die PB Fraktion, manche zumindest, etwas besser verstehen. Ansonsten schöner Post ... hast in einigen Dingen nicht ganz Unrecht, vorallem bezüglich der WErte in der Serie. Allerdings wurde mir auch bspw. das in Staffel 1 besser präsentiert, mit Linc und Michael, wie Michael alles opfert für seinen Bruder. Oder Kellerman am Ende von Staffel 2. Das waren tolle Momente.
Und in Season 3? Es wirkte bei mir scho immer etwas lahm, wenn Michael nach Sarahs Tod sagte, "ich mache das für meinen Neffen" etc...ist zwar auch ehrenhaft, aber nachdem Linc ihn so angelogen und verarscht hat(von wegen moralisch wichtige Werte), das er das trotzdem noch durchzieht, wirkt in meinen Augen auch etwas ...ja wie soll ich sagen....einfach, billig, etwas unglaubwürdig.
Aber Michael gibt ja nie auf, hat nie Verletzungen und wird immer der edle Retter sein, selbst wenn es um das Haustier von Linc gehen würde, da bin ich mir sicher :P 8) :D
Iiiihhh, du hast ein Mädchen geküsst, du bist ja sowas von schwul!
  • Zum Seitenanfang

jandarc Männlich

Statist

Beiträge: 30

Wohnort: Hamburg

Beruf: Energieektroniker

5

09.02.2008, 14:58

Prison Break ist geil !

wobei die luft raus ist sendepausen verschiebungen bin ehrlich gesagt froh wenn sie die 3te staffel bald sterben lassen !

eine 4te staffel wär noch drinnen aber mehr auch nicht
  • Zum Seitenanfang

6

11.02.2008, 20:55

prison break

wieso bei staffel 4 schluss ? also staffel 4 will ich noch auf jedenfall sehen (der autor hat ja gesagt er hat ne geile idee)....

ich liebe PB und fände es schade wenn es enden würde was noch schlimmer wär wenn es ohne ein happy end enden würde !

also ich verstehe es ned! wenn die zuschauer wollen dass es endet sollen sie dch einfach nichtmehr pb anschauenund den leuten lassen die es mögen X( !

um ehrlich zu sein würde ich PB mein ganzes lebenlang anschauen (das meine ich ernst)...
>>> Alles zur PSP <<<

KLICK MICH.!

Prison Break Fan.!!


  • Zum Seitenanfang

moppen

Nebendarsteller

7

11.02.2008, 21:57

die serie heißt nun mal prison break nur was glaubst du wie oft die ausbrechen wieder angesperrt und wieder ausbrechen können was anderes erlaubt ein der serien name schon mal gar nicht auser ausbrechen und wieder eingefangen zu werden
solchen storys sind nun mal nicht für 10 staffeln und mehr gedacht
bei seichter unterhaltung ala koq simpsons da kannst du wahllos irgendwelche folgen schauen und weißt nach vll 2 min schon alles was für diese folge wichtig ist
bei serien mit roten faden wie halt lost, bsg die pseudo echtzeit serie 24 da gibt es nun mal nur stoff für einen begrenzten zeitraum ohne das die serien anspannung verlieren und nur noch langweilig und vorhersehbar werden
zudem hat die serie auch das prop mit den 20 und mehr folgen pro staffel wenn dir 4400 oder the shield anguckst das sind selten mehr als 13 folgen pro staffel was auch die spannung erhöht
bei prison break hat man sehr deutlich an folge 13 oder 14 gemerkt das die serie verlängert wurde sonst wären die auf jedenfall bei folge 15 oder 16 schon auf der flucht gewesen und man hätte sich auf eine s02 mit vll auch nur 14-15 gefreut dann wäre die flucht eben auch nicht so sehr in die länge gezogen und es gäbe vll mit s03 eine schluss staffel wo alles sich hübsch aufklärt
  • Zum Seitenanfang

Kernseif Männlich

Regisseur

Beiträge: 605

Danksagungen: 2

Wohnort: Basin City

8

11.02.2008, 22:33

die serie heißt nun mal prison break nur was glaubst du wie oft die ausbrechen wieder angesperrt und wieder ausbrechen können was anderes erlaubt ein der serien name schon mal gar nicht auser ausbrechen und wieder eingefangen zu werden
solchen storys sind nun mal nicht für 10 staffeln und mehr gedacht
bei seichter unterhaltung ala koq simpsons da kannst du wahllos irgendwelche folgen schauen und weißt nach vll 2 min schon alles was für diese folge wichtig ist
bei serien mit roten faden wie halt lost, bsg die pseudo echtzeit serie 24 da gibt es nun mal nur stoff für einen begrenzten zeitraum ohne das die serien anspannung verlieren und nur noch langweilig und vorhersehbar werden
zudem hat die serie auch das prop mit den 20 und mehr folgen pro staffel wenn dir 4400 oder the shield anguckst das sind selten mehr als 13 folgen pro staffel was auch die spannung erhöht
bei prison break hat man sehr deutlich an folge 13 oder 14 gemerkt das die serie verlängert wurde sonst wären die auf jedenfall bei folge 15 oder 16 schon auf der flucht gewesen und man hätte sich auf eine s02 mit vll auch nur 14-15 gefreut dann wäre die flucht eben auch nicht so sehr in die länge gezogen und es gäbe vll mit s03 eine schluss staffel wo alles sich hübsch aufklärt


hey nichts für ungut, aber kannst du dir mal bitte angewöhnen Punkt (.) und Komma (,) zu verwenden?? Das tut sich total schlecht zu lesen und das is recht stressig!
Wär nett, wenn du das nächste Mal dran denkst ;)

See you on the other side - 2010-02-02 - The Beginning of the End
  • Zum Seitenanfang

sitsch

Set-Praktikant

9

11.02.2008, 22:45

luft lassen^^

also ich finde manche kapieren in der serie überhaupt nicht worum es eigentlich geht, wahrscheinlich denken alle es geht nur um diesen ausbruch in sona.( das is nur nebensache)^^
das werden dann auch wahrscheinlich diese sein die, die serie nur noch schlecht reden, und wahrscheinlich auch noch hier im forum rummäckern wenn der sub nich sofort zur stelle is.
gucken tun sies doch alle und sich dann aufregen.
von mir aus kann es so weiter gehen.
PUNKT. meine meinung

(natürlich alles wahrscheinlich, will niemanden verurteilen xD)
  • Zum Seitenanfang

Nub4U Männlich

Das Management

Beiträge: 2 549

Danksagungen: 1788

Wohnort: Stankonia

10

11.02.2008, 22:59

RE: luft lassen^^

also ich finde manche kapieren in der serie überhaupt nicht worum es eigentlich geht, wahrscheinlich denken alle es geht nur um diesen ausbruch in sona.( das is nur nebensache)^^

[...]


Dann erklär mir oder uns bitte, worum es in der dritten Staffel hauptsächlich geht.

Ich bin dann wohl einer der ganz dummen, der die ganze Zeit denkt, der Ausbruch
wäre das Hauptthema. Dem ist ja anscheinend nicht so. Wäre ja auch untypisch
für Prison Break.
Entourage

Die mit Abstand beste Serie überhaupt!
  • Zum Seitenanfang

moppen

Nebendarsteller

11

11.02.2008, 23:20


hey nichts für ungut, aber kannst du dir mal bitte angewöhnen Punkt (.) und Komma (,) zu verwenden?? Das tut sich total schlecht zu lesen und das is recht stressig!
Wär nett, wenn du das nächste Mal dran denkst ;)
hm nööööööö :P
bin ja hier nicht auf arbeit
sondern in ein forum zudem grammatik ist ja nichts messbares das haben nur paar sesselfurzer vor jahrezehnten oder jahrhunderten
einfach mal festgelegt X(
  • Zum Seitenanfang

12

12.02.2008, 09:26

Also ich will ehrlich gesagt auch, dass das alles nach der 3. (eher unwahrscheinlich) bzw. 4. Staffel (wahrscheinlicher ^^ ) aufhört. Wieso ich aber PB trotzdem weiter guck? Ich will halt wissen, wie das ganze enden wird. Und nur weil viele Leute sich darüber aufregen, dass die 3. Staffel nicht so gut ist, muss man ned gleich diese blöde Frage "WIESO GUCKT IHR ÜBERHAUPT NOCH PB?" stellen. Damals, als ich die 1. Staffel gesehen hab, da war PB so ziemlich die geilste Serie die es gibt. Ich weiß auch nicht, aber ich hab mich immer wieder total gefreut wenn neue Folgen kamen. Das war/ist dann z.B. bei der 2. & 3. Staffel nicht mehr der Fall. Ich weiß auch nicht woran es liegt, aber ich guck die Folgen jetzt sogar 1 oder 2 Tage später, früher hätte ich sie sofort runtergeladen und angeguckt.. jetzt aber nicht mehr.. Da fehlt halt irgendwas.. Und nur weil die 3. Staffel nicht so gut läuft, soll ich aufhören weiter zu gucken? Leute, ihr müsst eben akzeptieren, dass manche Leute die Folgen nicht so gut finden. Ich weiß, wie sich die "eingefleischten" PB Fans drüber aufregen, aber es kann doch nicht sein, dass ihr (also die Fans) JEDE Folge genial findet, oder? Ich mein, meine Lieblingsserien sind zzt. z.B. Lost und Dr. House. Aber auch da gab es mal schlechte Folgen und das gebe ich gerne zu. Ich kann ja die Leute auch nicht verstehn, die Lost z.B. scheiße finden. Dann ists halt so, daran kann ich nichts ändern ^^ Trotzdem ist die 3. Staffel nicht ULTRA SCHLECHT, aber ich als ehemaliger "Mega-PB-Fan" finde sie auch nicht gerade atemberaubend ;)
  • Zum Seitenanfang

13

12.02.2008, 16:56

Also ich will ehrlich gesagt auch, dass das alles nach der 3. (eher unwahrscheinlich) bzw. 4. Staffel (wahrscheinlicher ^^ ) aufhört. Wieso ich aber PB trotzdem weiter guck? Ich will halt wissen, wie das ganze enden wird. Und nur weil viele Leute sich darüber aufregen, dass die 3. Staffel nicht so gut ist, muss man ned gleich diese blöde Frage "WIESO GUCKT IHR ÜBERHAUPT NOCH PB?" stellen. Damals, als ich die 1. Staffel gesehen hab, da war PB so ziemlich die geilste Serie die es gibt. Ich weiß auch nicht, aber ich hab mich immer wieder total gefreut wenn neue Folgen kamen. Das war/ist dann z.B. bei der 2. & 3. Staffel nicht mehr der Fall. Ich weiß auch nicht woran es liegt, aber ich guck die Folgen jetzt sogar 1 oder 2 Tage später, früher hätte ich sie sofort runtergeladen und angeguckt.. jetzt aber nicht mehr.. Da fehlt halt irgendwas.. Und nur weil die 3. Staffel nicht so gut läuft, soll ich aufhören weiter zu gucken? Leute, ihr müsst eben akzeptieren, dass manche Leute die Folgen nicht so gut finden. Ich weiß, wie sich die "eingefleischten" PB Fans drüber aufregen, aber es kann doch nicht sein, dass ihr (also die Fans) JEDE Folge genial findet, oder? Ich mein, meine Lieblingsserien sind zzt. z.B. Lost und Dr. House. Aber auch da gab es mal schlechte Folgen und das gebe ich gerne zu. Ich kann ja die Leute auch nicht verstehn, die Lost z.B. scheiße finden. Dann ists halt so, daran kann ich nichts ändern ^^ Trotzdem ist die 3. Staffel nicht ULTRA SCHLECHT, aber ich als ehemaliger "Mega-PB-Fan" finde sie auch nicht gerade atemberaubend ;)


da gebe ich dir 100% recht.

mir hat um ehrlich zu sein die 3te staffel auch nicht soo gefallen. die 1te fand ich am geilsten!
aber ich hab angst das pb aufhört wegen denjenigen weil sie die 3 te staffel ned mögen !

wer weiss ? vllt wird die 4te stafel ja am geilsten ;) der autor hat ja gesagt er häbe eine geniale idee.

ps: hab ein video mit mariah carey und wenwroth (oder wie man den schreibt ^^) miller gefunden
https://www.youtube.com/watch?v=kpgFk-tYbIY
[/align]
>>> Alles zur PSP <<<

KLICK MICH.!

Prison Break Fan.!!


  • Zum Seitenanfang

Kernseif Männlich

Regisseur

Beiträge: 605

Danksagungen: 2

Wohnort: Basin City

14

12.02.2008, 17:55


hey nichts für ungut, aber kannst du dir mal bitte angewöhnen Punkt (.) und Komma (,) zu verwenden?? Das tut sich total schlecht zu lesen und das is recht stressig!
Wär nett, wenn du das nächste Mal dran denkst ;)
hm nööööööö :P
bin ja hier nicht auf arbeit
sondern in ein forum zudem grammatik ist ja nichts messbares das haben nur paar sesselfurzer vor jahrezehnten oder jahrhunderten
einfach mal festgelegt X(


ja klar bist du in einem forum, da kann man aber trotzdem so etwas wie ne ordnung hinterlassen!
die grammatik is mir ja scheiss egal, aber n paar punkte und kommas wo sie von nöten sind, sind doch nicht zuviel verlangt!
aber das is jetz zur sehr OT!

See you on the other side - 2010-02-02 - The Beginning of the End
  • Zum Seitenanfang

Juli1000

Set-Praktikant

15

12.02.2008, 18:10

Fand bisher jede Staffel absolut Hammer. Ich find eher das Lost langweilig wird?! Toll so Falschirmspringer kommen auf die Insel und Ben hatt einen von denen gefangen.....

Lieber PB mit ner geilen Flucht unter Wasser wie heute :whistling:
  • Zum Seitenanfang

16

12.02.2008, 23:20

So wie die 3. Staffel am Anfang lief, hat sie schon einen Gnadenschuss verdient

Abend.
Ich bin voll der Meinung von Kakarott.
Ich fand gelinde gesagt, es war ein unwürdiges Ende von der Staffel 2.
Und das Entsetzen darüber, wie SONA vorgestellt wurde und die düsteren Bilder von dem Anfang der 3. Staffel und Michael steckt hoffnungslos in der Scheiße... das alles ist schnell verflogen und was geblieben ist ist die Enttäuschung, weil das ganze nicht nur konstruiert war : warum haben z. B. die "bösen" nicht vorne rein einen Ausbruch (vielleicht mit ein paar mehr Hubschraubern) versucht, sondern auf so eine Variable, wie Michael in Panama spekuliert.

Sondern es war teilweise einfach an den Ohren herbei gezogen: angeblich der taffe Lechero, der schlimmste Knast usw. Woher hat der Whistler plötzlich die sauberen, frischen Klamotten her, warum ist Michael immer frisch rasiert, wie am ersten Tag, wovor haben die Wachen ANgst, die marschieren doch, wann sie wollen rein und raus und haben die Insassen unter Kontrolle?

Und die plumpe Erklärung für den Abbruch vom Flucht aus dem Fenster und die Militäraktion danach. Das war doch alles nur alibimäßig.

Das einzig authentische war der Machone: unrasiert, sein Blick, die Symptome alles sehr glaubwürdig, wie ein Gringo in so einem Knast aussehen würde. Die andere Frage, warum so ein "Milchbubi" wie Scofield von einem "bösen panamaischen Avocado" noch nicht angefasst wurde. Alles war halzt sehr künstlich und eben konstruiert.

Und alle, die trotzdem noch behaupten, die 3. Staffel wäre genauso gut , wie die erste, denen ist nicht zu helfen. Entschuldigung, aber dort, wo in der 1. Staffel drei mal über eine Szene nachgedacht wurde, denkt inzwischen kein Autor mehr nach oder höchstens fünf Affen im Hinterzimmer mit einer Schreibmaschine.

Es ist trotzdem spannend, wie es ausgeht und was passiert mit den anderen. Aber, dass die Macher den Abruzzi töten ließen, das werde ich denen nie verzeihen. ;-) (Aber was für ein Abgang: " I Knee only for God! Don't see him here!" Applaus!)
  • Zum Seitenanfang

17

14.02.2008, 21:18

Also ich bin der Meinung, dass die Themen von Staffel zu staffel vereinfacht wurden, aber ich denke die Spannung ist bei der 3. Staffel genauso da wie bei der 1. manche folgen fand ich überflüssig, vor allem sara's tot hat mich sehr enttäuscht und wie schon mal gesagt wurde fand ich es bisschen komisch wie michael seinen plan einfach durchgesetzt hat.. er hat seine grosse liebe verloren und das für immer, und mit dem gedanken einfach so weiterzumachen kommt mir ziemlich unwahrscheinlich vor. es gibt natürlich aber auch viele andere unrealistische handlungen in der serie.. aber es ist nunmal ne serie, jedoch ist die spannung noch da. es gibt immernoch genung momente wo der zuschauer den atem hält.
ich fand die 3. staffel vom thema her zwar nicht sehr berrauschend, hab mich jedoch trotzdem jedesmal auf die kommende folge gefreut.
auf eine 4. staffel freue ich mich sehr, und ich weiss jetzt schon nciht wie ich die lange pause aushalten werde..
:(
>>> Alles zur PSP <<<

KLICK MICH.!

Prison Break Fan.!!


  • Zum Seitenanfang

Geysir

BSG- und Jericho-Subber

Beiträge: 295

Danksagungen: 149

18

14.02.2008, 22:46

Ich denke, die wichtigsten Kritikpunkte wurden genannt.

- Eine Serie, die eine absolut perfekte Leistung in Season 1 abgeliefert hat und alleine vom Namen her schon nicht auf eine Flucht ausgelegt ist. Perfekte Parallele "Verbotene Liebe", eine Serie die über Geschwisterliebe geht. Schwer anders zu konstruieren.

- Absolut konstruiertes Ende der Staffel 2. Anstatt in die gleiche Richtung zu flüchten, flüchten Michael und Sarah in eine andere Richtung => Michael nach Sona, Linc frei. Da habe ich geistig mit der Serie abgeschlossen.

- Unglaubwürdige Situationen innerhalb Sona. Schlimmster Knast der Welt? Das wirklich einzige Schlimme sind die Kämpfe auf Leben und Tod, was schön geklaut ist von Mad Max 3 - Jenseits der Donnerkuppel ("2 gehen rein, einer geht raus" - ich habe nur drauf gewartet :D !).

Positiv zu bewerten sind die Spannung der Serie, was mich immer wieder doch vor den Bildschirm lockt. Auch der Soundtrack ist nett (Hallo Ramin, den ollen Rheinhausener :D !).

Resumée:
Für mich ist es einfach enttäuschend zu sehen, wie sich die Serie entwickelt hat. Ich hatte von Anfang an die Befürchtung, dass die Serie in Staffel 2 abbauen wird. Ich fand die erste Staffel von PB die beste Staffel von allen Serien, die ich bisher sah (soweit gehe ich). Aber sie entwickelte sich eben nicht. Serien, die ich absolut geil finde, fangen sogar eher schwach an, siehe Battlestar Galactica (2003), Babylon 5, Jericho, Deep Space 9 (Lost war nie wirklich schwach). All diese Serien haben sich umheimlich entwickelt, weil sie eben auch das Zeug dazu hatten. Der Titel "Prison Break" engt leider die Entwicklungsmöglichkeit unheimlich ein, meiner Meinung nach eben viel zu eng, kein Entwicklungs-Freiraum.
Nichtsdestotrotz gehört Prison Break zu den guten Serien, weil ich Serien mit so einem seriellen Aufbau einfach unheimlich gut finde. Ich finde Serien nicht besonders reizvoll, die Einzelfolgen haben, wo keine oder kaum Handlungsstränge auf nachfolgende Episoden Einfluß haben. Da fehlt mir halt die Entwicklung der Charaktere.
  • Zum Seitenanfang

19

14.02.2008, 22:50

Zitat von »"Geysir"«

Positiv zu bewerten sind die Spannung der Serie, was mich immer wieder doch vor den Bildschirm lockt. Auch der Soundtrack ist nett (Hallo Ramin, den ollen Rheinhausener :D !).





Du meinst mit Rheinhausen nicht den Stadtteil von Duisburg oder? :D
  • Zum Seitenanfang

Geysir

BSG- und Jericho-Subber

Beiträge: 295

Danksagungen: 149

20

14.02.2008, 23:19

Doch genau den meine ich. Ramin kommt aus Duisburg-Rheinhausen und hat damals hier in der lokalen Szene Musik gemacht (dadurch auch sein Stipendium für Berkley gewonnen). Aus dieser Zeit kenne ich ihn persönlich und war schon überrascht als ich den Namen las (obwohl ich wusste, dass er bei Hans Zimmer Musik macht). Aber persönlich kennen ist eigentlich zu viel gesagt, er war im Freundeskreis meines Bruders, wo ich ab und an mal mit denen Bier trinken war, damals *hach ist das lang her* :D ! Er wird mich sicherlich nicht mehr als "mich" kennen, meinen Familiennamen wird er aber wohl noch kennen :D !
  • Zum Seitenanfang